"Bauer sucht Frau": Auf Piets Alm gibt es nur ein Plumpsklo

Wer "Bauer sucht Frau"-Piet will, muss auch sein Plumpsklo lieben

15. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

Gailtaler Piet arbeitet im Sommer als Hirte und schleppt seine Hofdamen zu seinen "Mädels" auf die Alm. Dort erwartet die Besucherinnen eine wunderschöne Aussicht, saftige Wiesen - und eine Hütte, bei der Komfortverwöhnten das Schaudern kommt. Wie hart sind Susanne und Joyce im Nehmen?

"Wir haben vor zwei Tagen extra Licht installiert", ist Piet stolz auf den neuen Luxus in seinem "Palast" auf fast 2.000 Metern Seehöhe. In der Nacht, warnt der Bauer, wird es so richtig kalt. Dann gibt es einen mit Holz geheizten Tischofen, der befeuert werden kann. Das Bettzeug haben Piet, Susanne und Joyce extra aus der Zivilisation im Tal mitgebracht. Die beiden Hofdamen dürfen sich die in der Hütte vorhandene Federkernmatratze teilen, auch wenn das bei einem Meter Breite verspricht, kuschelig zu werden. Gesellschaft leisten den dreien Piets 70 "Mädels", die Kühe, die der Hirte im Sommer auf der Alm betreut. 

Auf der Alm gibt's koa Sünd - und keine Klospülung

Das wahre "Highlight" sind allerdings die Sanitäreinrichtungen. Denn auf der Alm da gibt's, wie Kenner alter Filme wissen, zwar koa Sünd', dafür aber auch keine Toiletten mit fließendem Wasser. Stattdessen gibt es ein Plumpsklo. Hinter einer verwitterten Lerchentür mit grobem Riegel verbirgt sich ein überraschend großer Raum, darin dann das Kammerl mit dem Klo. Von Spinnen ist zwar weit und breit nichts zu sehen, doch die Klobrille sieht aus als hätte sie einen Zusammenstoß mit einer grünen Spraydose gehabt.

 

Erinnerungen an das Loch

Joyce macht gute Miene zum Bösen Spiel, denn Piets Traumfrau sollte eine bodenständige Naturliebhaberin sein. Wer auch immer von den beiden Besucherinnen zuerst zurückzuckt, spielt sich also ein wenig ins Aus. "Auch Luxus", meint die Schulassistentin schließlich nach einem Blick auf die versiffte Klobrille. Das dürfte sie nur halb im Spaß gesagt haben, wie sie dem Kamerateam verrät. "Ich war einmal auf einer Alm und da war nur Holz - und ein Loch." Ob Susanne das auch so sieht? Sie macht kurz einen Schritt ins Klo, lacht und ist sofort wieder draußen. 

Wie es weitergeht? Das sehen sie bei den Hofwochen von "Bauer sucht Frau" mittwochs um 20.15 Uhr auf ATV und im Stream auf ZAPPN zum Nachschauen.

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam