Bauer sucht Frau: Lorenz und Claudia heiraten

Liebesglück bei "Bauer sucht Frau": Späte Traumhochzeit

28. Nov. 2022 · Lesedauer 3 min

Wenn das ATV-Kamerateam und Arabella Kiesbauer von der Alm wieder abreisen, geht die Liebesreise für die glücklichen unter den Bauern erst los. In der Weststeiermark läuteten sechs Jahre (!) nach Drehschluss die Hochzeitsglocken für Claudia und Lorenz. Mit dabei: ihr süßer kleiner Sohn, Freunde, Familie - und ganz viel Glück.

Vier Frauen besuchten Lorenz vor sechs Jahren für "Bauer sucht Frau" auf seiner abgelegenen Alm in der Weststeiermark. Bei Claudia funkte es - und sechs Jahre später kamen im Sommer Freunde und Verwandte, um mit ihnen Hochzeit zu feiern. Claudias Mutter besorgte sich extra wasserfeste Wimperntusche. Die brauchte sie dann auch. Ebenfalls dabei: Tobi, der kleine Sohn des Paares, der 2020 zur Welt kam. Der wurde in einer Scheibtruhe zur Zeremonie kutschiert. 

Bilderbuch-Hochzeit: Lachen, Weinen, Händchenhalten

"Ich bin ganz schön nervös", gab Lorenz vor der Zeremonie zu. Im Anzug mit buntem Hemd, passendem Stecktuch und schwarzer Fliege bei Ziehharmoniker-Begleitung empfing er strahlend seine Claudia im festliche geschmückten Stadel. Die Braut schwebte im weißen, tief ausgeschnittenen Kleid mit Schleier und Blumen im Haar auf den Bräutigam zu. "Wie ich dich gesehen hab, war's bei mir komplett vorbei", beschreibt der frischgebackene Ehemann nachher seiner Frau das Gefühlschaos während der Hochzeit. Fest hielt und streichelte er während der Zeremonie ihre Hand. 

Geplatzte Überraschung wurde zum Liebes-Duett

Zur Hochzeit wollte Claudia ihren Zukünftigen mit einem Song überraschen. Doch dann vergaß sie, den Zettel mit dem Text wegzuräumen. "He, das kann ich mit der Ukulele spielen", ließ Lorenz die Überraschung platzen. Den Song performte das Brautpaar dann gemeinsam. "Ich hab die ganze Zeit gezittert. Das hat man auch beim Singen gemerkt", schüttete die Braut ihr Herz aus. Aber sie war nicht allein. Ihr Lorenz "hatte die ganze Zeit Tränen in den Augen". Trotzdem: "Es war wunderschön", schwärmt der Bräutigam. 

"Weil ich jeden Tag glücklich bin ..." 

"Weil du immer zu mir stehst, egal wie sturschädlert ich auch sein kann", deshalb sage er Ja, sagt Lorenz dann seiner Braut als er ihr den Ring an den Finger steckte. "Weil du eine wunderbare Mutter bist, weil ich jeden Tag glücklich bin, dir in die Augen schauen zu können. Deshalb ...", fing Lorenz an. " ... hoffe ich, dass ich den Ring aufibring", sorgte er für einen Lacher bei Braut und Publikum. "Der ist nur für einmal rauftun gemacht, der geht nie wieder owa", fügte er hinzu, als der Ring endlich dort saß, wo er hingehörte. "Weil du mich immer zum Lachen bringst", meinte dann Claudia spontan bei ihrem Gelöbnis, bevor sich die beiden unter kräftigem Applaus innig küssten. 

"Man hat sich nichts dabei gedacht, man kann schon mitmachen", schildern die beiden über ihren "Bauer sucht Frau"-Auftritt. "Aber dass man dann wirklich heiratet, Kinder kriegt und dass es so gut passt", darüber waren die beiden dann doch überrascht. "Man kann's nur empfehlen", rät Lorenz zukünftigen "Bauer sucht Frau"-Kandidaten mit einem glücklichen Lachen. 

Inzwischen leben die beiden in Claudias Heimat Oberösterreich. Lorenz arbeitet als Zimmerer, Claudia ist noch in Karenz - und beschäftigt sich mit umweltfreundlichen Stoffwindeln, wie die "Kleine" beim Paar erfragte. 

Die Hofwochen bei "Bauer sucht Frau" mittwochs um 20.15 Uhr im Stream auf ZAPPN und natürlich bei ATV.

Die Bauern und die Bäuerin der aktuellen Staffel: 

Die spannendsten Geschichten der aktuellen Staffel zum Nachlesen: 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam