Alex wird bei "Bauer sucht Frau" gekrönt

"Bauer sucht Frau": Bei Gemüseprinz Alexander I. werden Knie weich

12. Dez. 2022 · Lesedauer 4 min

Am Hoffest muss sich Gemüsebauer Alex entscheiden, wen er nach Hause schickt. Geht es nach seinen Kumpeln, ist alles klar: Nur eine himmelt Alex offensichtlich an und die soll es werden. Doch davor wird Alex noch selbst gekrönt. Und dann gibt es noch ein überraschendes Happy End, mit dem zumindest die Ausgeschiedene nicht gerechnet hätte.

Mit 21 Jahren ist Bauer Alex aus dem Bezirk Wiener Neustadt ein freshes Früchtchen - vor allem, wenn er sich für sein Hoffest herausputzt. Niederösterreicherin Stephanie werden im Dirndl die Knie weich als sie ihn so sieht: "Er schaut so gut aus, ich konnte gar nicht meine Augen von ihm wenden", hält sie mit ihrer Begeisterung nicht hinterm Berg.

"Die Mädels haben sich alle gut herausgeputzt, ich bin begeistert", gibt Alex, im blauen Trachten-Gilet mit Satinschimmer, das Kompliment zurück. Beim großen Fest ist der Garten rammelvoll. Alex lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen und präsentiert "meine Damen", wie er sie besitzergreifend nennt, der großen Runde. Sowohl für Münchnerin Ronya als auch für die "liebe Silke" aus Kärnten wird herzlich applaudiert als sie sich von der Heurigenbank erheben. Ein bisschen lauter jedoch, wie aufmerksamen Zuhörern auffällt, wird die "liebe Stephie" abgefeiert. Aber die hat ja auch den Heimvorteil auf ihrer Seite, denn "die kummt aus der Nachbarortschaft, aus Neustadt". 

"Die himmelt ihn ja so an"

Alex' Freunde glauben, die Richtige für den Bauern ausgemacht zu  haben. "Die, die da in der Nähe wohnt", nämlich Stephie, soll es sein, wenn es nach ihnen geht. Denn "die himmelt ihn ja so an", wie sie bemerkt haben. Und dass die Niederösterreicherin sagt, Gänsehaut gehabt zu haben, interpretieren sie ebenfalls zu ihren Gunsten. Wenn Stephie wegen Alex zittert, kann sie nur die Richtige sein, sind Alex Kumpel überzeugt. 

Gemüseprinz Alexander I.

Fürs Hoffest haben sich die Freunde des Bauern eine Überraschung überlegt. "Ihr seid ja nicht ganz dicht" und "Oh Gott", murmelt der Gemüsebauer, dem Böses schwant, als ihn seine Kumpel vor versammelter Menge antreten lassen. Auf einem Polster trägt ein Mädchen eine Krone herein. "Wir krönen dich zum Gemüseprinzen Alexander den I.", lachen die Anwesenden. Alex bekommt prompt mehr Beifall und anerkennende Pfiffe als seine Hofdamen. "Oidaaa!", ziert sich Alex, kann sich aber ein breites Grinsen nicht verkneifen als ihm die Krone aufs bereits schütter werdende Haupthaar gedrückt wird. Mit blumenumkränzter Krone und einem Szepter aus Zwiebeln und Knoblauch lässt der 21-Jährige den aufbrandenden Applaus über sich ergehen. 

Den Glückstränen nahe ... 

Alex werden zusätzlich zu seiner Krone noch zwei kleinere überreicht. Wenn er eine seiner Hofdamen nach Hause schickt, sollen zum Zeichen ihres Verbleibs die beiden anderen den Kopfschmuck bekommen. Er könne sich mit der Entscheidung noch Zeit lassen, meint sein Kumpel, doch der Bauer winkt ab. 

"Die liebe Silke" und auch Stephie, dürfen länger in Niederösterreich bleiben. "Ich hab's dir doch gesagt", ruft Münchnerin Ronya der 20-Jährigen nach, als diese sich ihr Krönchen holt. "Mir geht's supergut", ist die Einheimische erleichtert. Ihr sei ein Stein von Herzen gefallen, als Alex auch sie für den Verbleib in der Sendung auswählte. Sie sei den Glücktränen nahe gewesen, strahlt sie übers ganze Gesicht. 

"Leider Nein" und trotzdem strahlend glücklich

Ronya muss allerdings nicht mit leeren Händen zurück nach Deutschland. Zum Besuch bei Alex brachte sie ja ihren Hasen mit, der dann spurlos verschwand. Aus einer Schachtel zieht der Gemüsebauer am Genick ein neues Langohr für Ronya. Dadurch kann auch sie strahlen, obwohl es mit Alex nicht klappte. Und vom Hof wirft er die Ausgeschiedene auch nicht sofort. Ronya kann ihren Abschied mit den anderen in feuchtfröhlicher Atmosphäre ausklingen lassen. Sie will den Abend trotzdem genießen. 

Wie es bei Gemüsebauer Alex und seinen beiden verbliebenen Hof-Prinzessinnen weitergeht? Das sehen sie bei den Hofwochen von "Bauer sucht Frau" mittwochs um 20.15 Uhr auf ATV und im Stream auf ZAPPN zum Nachschauen.

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam