AFP

Tumult beim Prozess: Zuschauerin präsentierte "Depps" Baby

24. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Dramen spielen sich beim Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard nicht nur zwischen den Beteiligten ab, auch im Zuschauerraum geht es rund. Am Montag musste ein Fan den Saal verlassen, weil sie vom Schauspieler verlangte, dass er ein Baby als seines anerkennt.

"Johnny, ich liebe dich! Unsere Seelen sind verbunden", brüllte am Montag laut dem "Law &  Crime Network" eine Zuschauerin im Gerichtssaal. Depp drehte sich um, um dem Fan zuzuwinken. Die Frau hielt daraufhin das Baby, das sie am Arm trug, in die Höhe. "Dieses Baby ist deines!", rief sie dem Schauspieler zu. 

Die Ordner reagieren daraufhin prompt und eskortierten die Frau aus dem Saal des Fairfax County Gerichts in Virginia. Den Prozess selbst störte die Zuschauerin nicht, Richterin Penney Azcarate war zum Zeitpunkt des Zwischenrufs nicht anwesend. 

Tag 20 des Verleumdungs-Prozesses zwischen Depp und seiner Ex-Frau Amber Heard ist damit um ein skurriles Detail reicher. Täglich versammeln sich Depp-Fans vor dem Gericht, um ihrem Idol zuzujubeln, wenn er eintrifft. Online überwiegen bei Millionen Interessierten die Sympathien für Depp, der Heard nach einem Artikel in der "Washington Post", in dem sie sich als Opfer häuslicher Gewalt bezeichnete, auf 50 Millionen Dollar verklagt. Sie strengte daraufhin eine 100-Millionen-Dollar-Gegenklage an. 

Zuschauer flüchtete lachend

Auch im Saal selbst war es nicht die erste Störung durch einen Zuschauer. Zuletzt bekam ein Mann einen Lachanfall während des Prozesses. Weil er sich nicht beruhigen konnte, verließ er selbst den Raum, um die Verhandlung nicht weiter zu stören.

PULS 24 überträgt den Prozess täglich  im Livestream: 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam