ProSieben/Benjamin Kis

"Die Alm": Yoncé Banks wird neue Almkönigin

30. Juli 2021 · Lesedauer 3 min

Tränen, Zoff und harte Arbeit: Das war die Alm 2021. Nach einem spannenden Duell holt sich Drag-Queen Yoncé Banks den Sieg. Die selbsternannte Almgöttin gewinnt die goldene Kuhglocke und ein Preisgeld von 40.500 Euro.

Bevor die Almkönigin gekürt wird, müssen sich Magdalena Brzeska, Siria Campanozzi, Vivian Schmitt und Yoncé Banks noch in der großen "Bauern-Olympiade" beweisen. In drei Spielen treten die Promis gegeneinander an und kämpfen um die goldene Kuhglocke und 40.500 Euro. Auf den letzten Metern verringerte sich das Preisgeld um 1.000 Euro, da Drag-Queen Yoncé zwei Mal gegen die selbe Regel verstoßen hat.

Die vier Finalisten treten immer zu zweit in jeweils zwei Runden an. Die besten der ersten Runde spielen in der zweiten um Gold und Silber, die Verlierer um Bronze.

"Auf dem Holzweg"

In der ersten Disziplin müssen die Finalisten in übergroßen Holzclogs einen Parcours überwinden. Yoncé Banks sprintet ihren Konkurrentinnen davon. Den zweiten Platz erläuft sich Siria, gefolgt von Magdalena und Vivian.

"Kraut und Rüben"

Die wohl schwerste Challenge für die Almbewohner scheint das zweite Spiel zu sein. In zwölf nummerierten Kästen schlummern unterschiedliche Gemüsesorten unter der Erde. Den Kandidaten werden Rechenaufgaben gestellt, wie etwa "Knoblauch x Süßkartoffeln – Kohlrabi + Knoblauch". Das richtige Gemüse führt zur Zahl, die richtig in die Gleichung eingesetzt zum Ergebnis führt.

Influencerin Siria scheitert schon am Gemüse: "Ich habe keine Ahnung, wie 'Kohlarabi' aussieht", klagt sie im Duell mit Yoncé. Auch Erotik-Sternchen Vivian verzweifelt am Gemüse. Verzweifelt sucht sie den Fenchel, den sie zwar ausgräbt, aber nicht erkennt. Schließlich holt sich Olympionikin Magdalena Gold in diesem Spiel, Yoncé erhält Silber, Vivian Bronze und Siria geht in dieser Runde leer aus.

ProSieben

In "Kraut und Rüben" müssen die Almbewohner das richtige Gemüse erkennen.

"Kük mal, wer da fliegt"

Im letzten Wettkampf der "Bauern-Olympiade" müssen die Promis mithilfe eines Laubbläsers zehn Stoffküken in ihr Nest bringen. Der Schnellste gewinnt. Hier prescht Vivian vor und holt sich Gold, gefolgt von Magdalena, Yoncé und Siria. "Es ging um Blasen und das ist ja mein Element", erklärt Vivian nach dem Spiel.

Das letzte Abendmahl

Zum Finale gab es nach Tage des einfachen Essens, eine große Brettljause für die Almbewohner. Alm-Öhi Sepp stößt mit Schnaps auf die Finalisten an und diese feiern den letzten gemeinsamen Abend in der Hütte.

Dieser wird vom Moderatoren-Duo Collien Ulmen-Fernandes und Christian Düren unterbrochen. Sie verkünden, dass die zwei Letztplatzierten der "Bauern-Olympiade", Siria und Vivian, die Show verlassen müssen. Siria hat bereits damit gerechnet und zeigt sich enttäuscht, dass sie auf den letzten Metern die Spiele nicht gewonnen hat. Vivian hingegen ist stolz, dass sie es als eine der allerersten Nominierten der Show bis ins Finale geschafft hat.

Es geht um Alles

Im allesentscheidenden Spiel treten Magdalena und Yoncé an. Die beiden müssen eine Leiter hinauf bis zu einem Buzzer klettern. Der schnellste darf die gestellte Frage beantworten. Bei einer falschen Antwort wird eine Sprosse der Leiter entnommen. "Ich bin Sportlerin, natürlich will ich gewinnen", sagt Magdalena und auch Yoncé weiß ihre Konkurrentin einzuschätzen: "Sie ist schon eine große Konkurrenz und da haben wir eine große Herausforderung".

ProSieben

Diese Leiter müssen Magdalena und Yoncé erklimmen.

Im spannenden Duell holt sich mit einem 7:3 Drag-Queen Yoncé den Sieg. "Ich hatte die meisten Kriegsverletzungen und habe es trotzdem durchgezogen", jubelt selbsternannte "Almgöttin" nach dem Wettkampf.

Die frischgekürte Almkönigin Yoncé Banks gewinnt 40.500 Euro und die goldene Kuhglocke.

ProSieben

Yoncé Banks wird Almkönigin und gewinnt die goldene Kuhglocke.

Disclaimer: PULS 24 gehört zur ProSiebenSat1Puls4-Gruppe.

Die dritte Staffel der "Alm" zum Nachlesen:

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea