ProSieben/Benjamin Kis

"Die Alm": Erste Streitigkeiten und Regelverstöße

25. Juni 2021 · Lesedauer 4 min

Die erste Folge der Alm hatte es in sich: Statt Alpenidylle stiegen die ersten Gewitterwolken auf. "DSDS"-Sternchen Katharina sorgte für den ersten Konflikt in der Hütte. Daneben gab es einige Regelverstöße und zwei Challenges, inklusive Bad in Pferde-Mist.

Schon nach dem Almauftrieb an Tag eins hatten die zehn Promis keine Zeit, es sich auf der Alm gemütlich zu machen. Sie mussten in der ersten Hof-Gaudi gegeneinander antreten. Sieg oder Niederlage entschied über den weiteren Verlauf in der Sendung.

Ein Bad in Jauche und Pferdeäpfel

Unter dem klingenden Namen "Dorf-Disco" spielten die Almbewohner eine Spezialversion des bekannten Kinderspiels "Reise nach Jerusalem". Anstatt Stühlen gab es Badewannen, gefüllt mit u.a. vergorener Milch, Jauche, Pferdeäpfel oder abgestandenem Bier. Während der Gestank in den Wannen zu viel für die "feine Nase" des Sternekochs Christian Lohse war, freute sich Erotik-Queen Vivian Schmitt über die Challenge: "Ich fand das Spiel übelst geil! Der Inhalt hat mich überhaupt nicht gestört".

Fitness-Influencer Matze schied als erstes bei der Challenge aus. Nach und nach folgten ihm weitere Promis, und auch die Wannen reduzierten sich, bis Ex-Bachelorette-Kandidat Ioannis Amanatidis und Influencer Aaron Hundhausen um die Jauche-Wanne tänzelten. Ein harter Kampf war es nicht. Die beiden ekelten sich zu sehr vor der Wanne und entschieden per Zufall wer gewinnt. "Ich hab ihm ganz ehrlich gesagt, ich will da nicht rein springen und auch nicht darum kämpfen, und dann war das so: Komm wir machen Schnick-Schnack-Schnuck und der Gewinner springt da halt rein", erklärte Ioannis, der den Kürzeren zog und sich in der Jauche den Sieg holte.

"Großer Mist" zu Zweit

Lohn für die Mühen im Trog war, dass die Erstplatzierten ihre Partner für die Paar-Gaudi "Großer Mist" auswählen durften. Dabei verkleidete sich ein Kandidat als Mistkäfer und rollte seinen Partner in einer Käfigkugel, dem Misthaufen, durch ein Labyrinth. Die Challenge dabei: Der Mistkäfer war blind und der Misthaufen navigierte. Da Christian Lohe aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten durfte, entschied sich Drag-Queen Yoncé Banks für Ioannis, der bereits mit Vivian zur Challenge antrat. Am Ende gewann Yoncé und erkämpfte sich den Verbleib in der Show.

ProSieben/Benjamin Kis

Drag-Queen Yonce Banks holte sich als Mistkäfer den Sieg.

Schnell lebten sich die Promis auf der Alm ein. Alm-Öhi Sepp oder der "krasse Motherfucker", wie ihn Aaron nannte, erklärte den Almneulingen die Aufgaben. Doch die Sprachbarriere zwischen Sepp und den Promis führte zu Missverständnissen. "Wenn man nur Hochdeutsch gewohnt ist, dann versteht man das auf Biegen und Brechen nicht", rechtfertigte sich Aaron. So verwandelte schon zu Beginn Sternekoch Christian Lohe die Küche versehentlich in eine Räucherkammer.

Alpentraum wird zum Alptraum für Katharina

Dunkle Wolken zogen auch zwischen dem "Stall-Gesinde", Katharina und Ioannis, auf. Beim Thema Rauchen eskaliert die bereits angespannte Situation zwischen den beiden. "Ich hab einfach keine Lust mich für jedes gesagte Wort zu rechtfertigen. Du redest mir ihr, sie heult", klagte Ioannis. "Er hat einen Scheiß-Charakter. Der weiß ganz genau, was er sagt und tut. Er ist sehr manipulativ", konterte Katharina. Dem "DSDS"-Star wurde es zu viel. Katharina kündigte an, die Alm zu verlassen. Ob sie ernst machte, wird sich in Folge zwei zeigen.

Regelverstoß mit teurer Konsequenz

Am Ende verkündeten die Moderatoren Collien Ulmen-Fernandes und Christian Düren, dass dieses Mal niemand die Alm verlassen muss. Dennoch verstießen die Kandidaten gegen die Goldenen-Alm-Regeln. An diese müssen sich die Promis halten, ansonsten verringert sich der Gewinn um 500 Euro. In den ersten beiden Tagen ignorierten die Promis bereits sieben Regeln – fünf davon allein Koch Christian Lohse. Als Regelverstoß gilt beispielsweise das Betreten des Hauses mit Straßenschuhen oder nachts allein im Freien zu sein. Als Konsequenz verringerte sich der Jackpot von 50.000 Euro um 3.500 Euro, wodurch der Almkönigin oder dem Almkönig nur mehr 46.500 Euro bleiben.

"Die Alm", immer Donnerstags um 20:15 auf ProSieben oder im Livestream (prosieben.de).

Disclaimer: PULS 24 gehört zur ProSiebenSat1Puls4-Gruppe.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea