Michelle TWMATV

Babyalarm bei "Teenager werden Mütter": Michelle im Kreißsaal

06. Feb. 2023 · Lesedauer 3 min

Bei Michelle wird es ernst: Die Wehen haben eingesetzt. Nun ist Töchterchen Jelena tatsächlich auf dem Weg. Unter Schmerzen wird die 19-Jährige ins Spital gebracht. Auch bei dieser Geburt ist wieder Michelles Mutter Sabine dabei, denn Kindsvater Jovan schafft es nicht rechtzeitig in den Kreißsaal.

Der Schock war groß, als Michelle während einer Routineuntersuchung plötzlich ins Spital gebracht werden musste. "Ich habe nur gehört, ich muss ins Spital und dann habe ich schon gar nicht mehr zugehört. (…) Das war wirklich zu viel für mich", erinnerte sich die 19-Jährige an diesen dramatischen Moment. Es drohte eine Frühgeburt. Doch die Ärzte konnten das Schlimmste noch abwehren.

Kaum von den Strapazen erholt, muss Michelle nun wieder ins Krankenhaus. Bei der 19-Jährigen haben die Wehen eingesetzt und die Fruchtblase ist geplatzt. Damit steht nun fest: Töchterchen Jelena ist am Weg.

Michelle hat "unglaubliche Schmerzen"

Doch bevor Michelle ihr zweites Kind in den Armen halten kann, krümmt sie sich vor Schmerzen. Schnell eilt Mama Sabine zur Hilfe. Die 36-Jährige steht ihrer Tochter zur Seite und packt noch schnell die Krankenhaustasche. Mit Blaulicht muss die werdende Mutter ins Spital gebracht werden, auch dahin folgt ihr Sabine.

Kindsvater Jovan ist zwar rechtzeitig zur Geburt der zweiten gemeinsamen Tochter aus dem Gefängnis entlassen worden, zur Geburt schafft er es dennoch nicht. Der 24-Jährige befindet sich derzeit in Therapie, "damit er seine Probleme in den Griff bekommt und bald auch wieder für uns als Familie da sein kann", wie Michelle noch vor der Geburt stolz erklärt.

Jovan: Weg zum Spital zu lang

Doch Jovan bleibt nicht ohne Erklärung dem Kreißsaal fern. "Mein Freund hat gemeint, es wäre ein zu langer Weg von seiner Therapie nach Hause und es würde sich von der Zeit her nicht ausgehen, weil ich ja schon im Rettungswagen war. Wer weiß, ob er es geschafft hätte", fasst Michelle zusammen.

Dass ihr Freund nicht bei der Geburt dabei ist, scheint die 19-Jährige wenig zu stören. "Mir ist es eigentlich nicht wirklich wichtig, wer dabei ist", erklärt sie gelassen. Viel wichtiger seien die Frage: "Bist du eine Unterstützung? Kann ich dich gebrauchen an meiner Seite oder nicht".

Mama Sabine war bereits bei der Geburt von Tochter Milena dabei und ist somit schon Kreißsaal geprüft. Die 36-Jährige ist für Michelle "seelischer Balsam". Anders sieht es bei Jovan aus. "Mir war es gar nicht so unrecht, dass er nicht dabei sein konnte", gesteht Michelle. "Der Vogel" Jovan habe sich zur Vorbereitung Videos über Geburten angesehen und zu Michelle gesagt, dass er das nicht schaffen würde. "Auch gut, stell dir vor, er würde im Kreißsaal umfliegen", so ihre Befürchtung. Ob die Geburt von Jelena gut verläuft und wie es Michelle nach den Strapazen geht?

Die Auflösung gibt es bei "Teenager werden Mütter" immer donnerstags um 20.15 Uhr auf ATV und im Stream auf ZAPPN.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea