PULS 24

Die zehn meistgelesenen Artikel im Jahr 2020

29. Dez 2020 · Lesedauer 2 min

Auf PULS 24 haben die Corona-Pandemie und der Terroranschlag in Wien die Berichterstattung dieses Jahr dominiert. Das zeigt sich auch bei den meistgelesenen Artikeln.

Das Coronavirus und der Terroranschlag in Wien haben die Leser von PULS 24 in diesem Jahr am meisten interessiert. 

Das sind die zehn meistgelesenen Artikel auf PULS 24 im Jahr 2020:

10. Studie über Corona-Ansteckungen in Schulen

Eine Studie aus Österreich zeigt, dass Volksschulkinder genauso häufig infiziert sind wie Teenager oder Erwachsene.

9. Lehrer rastet bei Home Schooling aus

Auch in die Top Ten hat es eine Audioaufnahme einer Schimpftirade eines Lehrers aus Niederösterreich geschafft. Das Distance Learning prägte das diesjährige Schuljahr und sorgte teilweise auch für Frustration, wie die Aufnahme zeigt.

8. "Teenager werden Mütter": Freundin von Marcell ist schwanger

Die freudige Meldung der ATV-Produktion "Teenager werden Mütter" hat unsere Leser auch bewegt. Fünffach-Vater Marcell bekommt sein sechstes Kind.

7. Wien findet die passende Reaktion auf Terroranschlag

Mit dem Satz "Schleich di, du Oaschloch" fand Wien und auch Österreich eine passende Reaktion auf den Terroranschlag in Wien. Den Satz sagte ein Wiener in Richtung des Attentäters und er verbreitete sich anschließend in den sozialen Medien wie ein Lauffeuer.

6. Lockdown folgt auf Lockdown

Das Jahr 2020 war geprägt von Corona-Lockdowns. Derzeit befindet sich Österreich bereits im dritten - und hoffentlich letzten.

5. Auf jeden Lockdown folgen auch Öffnungsschritte

Nach jedem Lockdown lockert die Regierung die Maßnahmen - auch wenn das manchmal nur von kurzer Dauer ist.

4. Und am Ende bleibt der Lockdown

Die Absicht der Regierung, einen dritten Corona-Lockdown zu verhängen, war auf PULS 24 bereits vor der offiziellen Ankündigung zu lesen.

3. Zwei Männer retten Menschenleben während Anschlag in Wien 

Am Abend des 2. November wurden zwei junge Männer zu Helden. Während des Attentats in der Wiener Innenstadt helfen sie einer älteren Frau und einem angeschossenen Polizisten.

2. Corona-Verordnungen sorgen für Verwirrung

Wie viele Gründe gibt es, die eigenen vier Wände zu verlassen? Diese Frage beschäftigte im Jahr 2020 die Österreicher mehr als jemals zuvor.

1. Dramatische Berichte aus Österreichs Krankenhäusern

Im November sammelte PULS 24 anonyme Berichte aus heimischen Krankenhäusern. Sie zeigen die dramatische Situation in der sich Ärzte und Patienten im Zuge der Corona-Pandemie befinden.

Quelle: Redaktion / apb