APA - Austria Presse Agentur

Corona-Liveblog: 2.088 Neuinfektionen - Einreise nach Tschechien ab Montag ohne PCR-Test

17. Jan 2021 · Lesedauer 2 min

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie aus Österreich und der ganzen Welt.

  • Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 22.01.2021, 9:30 Uhr): 2.088 Neuinfektionen. 16.148 aktive Fälle. 401.886 bestätigte Fälle. 378.408 Genesene. 7.330 Todesfälle. 1.917 hospitalisiert, 331 Intensivpatienten. 8.607.152 Tests.
    Neuinfektionen nach Bundesland: Burgenland: 33 - Kärnten: 131 - Niederösterreich: 228 - Oberösterreich: 249 - Salzburg: 696 (inkl. Nachmeldungen; seit gestern 183) - Steiermark: 218 - Tirol: 142 - Vorarlberg: 71 - Wien: 320
    Weltweit gibt es bisher insgesamt 97.495.558 bestätigte Fälle, davon haben sich 53.735.201 wieder erholt.

  • AstraZeneca kann nur Bruchteil der Impfdosen liefern: AstraZeneca wird im ersten Quartal weniger Impfdosen an die EU liefern als geplant. Als Grund gibt AstraZeneca reduzierte Erträge der Impfsubstanz an einem Produktionsstandort an.

  • Hinweise auf höhere Sterblichkeit bei Corona-Mutation: Die britische Coronavirus-Variation B.1.1.7 könnte tödlicher als frühere Virus-Varianten sein. Das teilte der britische Premier Boris Johnson am Freitag mit.

  • Salzburg stoppt Skilehrerkurse: Die am Donnerstag bekannt gewordenen 29 Corona-Fälle bei einem Skilehrerkurs in Flachau (Pongau) haben hohe Wellen geschlagen. Skilehrerkurse in Salzburg werden bis auf Weiteres abgesagt.

  • Österreicher dürfen ab Montag ohne Test nach Tschechien: Österreicher brauchen ab Montag bei der Einreise in Tschechien keinen negativen PCR-Test mehr. Allerdings gilt Tschechien selbst als Gebiet mit hohem Corona-Risiko.

  • Das sind Österreichs Impf-Vordränger: Die Zahl der Lokalpolitiker, die sich bereits impfen haben lassen, steigt seit Tagen kontinuierlich an. Ein Überblick über die "Impfvordrängler".

  • Corona-Ampel de facto außer Betrieb: Die Corona-Ampel ist vorerst de facto außer Betrieb. Die Kommission hat entschieden vorerst keine regionalen Bewertungen vorzunehmen. Damit bleibt ganz Österreich Rot.

  • Lockdown bis mindestens 7. Februar verlängert - FFP2-Masken-Pflicht ab 25. Jänner: Am Sonntag bestätigte die Regierung, dass der Lockdown vorerst bis 7. Februar verlängert wird. Ziel sei es, ab 8. Februar erste Öffnungsschritte zu setzen, sagte Kurz. Gleichzeitig verkündete er eine FFP2-Masken-Pflicht ab 25. Jänner in Supermärkten, Apotheken, Öffis, etc.

  • Verlängerter Lockdown - Was sich ändert und was nicht: Im Wesentlichen geht das Leben in Österreich so weiter, wie wir es seit dem Stefanitag kennen. Neu sind die verpflichtende FFP2-Masken-Pflicht in Supermärkten, Apotheken, Öffis, etc. und die Ausdehnung des Mindestabstandes auf zwei Meter.

Liveblog

Corona-Liveblog: KW 04 - Die aktuellen Ereignisse

Stephan Hofer, Radoslaw Zak, Stefanie Stocker, Alexander Plank-Bachselten, Mathias MorscherQuelle: Agenturen / Redaktion