APA - Austria Presse Agentur

Corona, Thiem und Wirecard - Die Google-Trends für Österreich

09. Dez 2020 · Lesedauer 3 min

Der Suchmaschinen-Platzhirsch Google hat die Jahres-Trends bei den Suchanfragen für 2020 präsentiert. Wenig überraschend dominiert Corona. Eine Märchenfrage beschäftigte die Österreicher besonders.

Alljährlich stellt Google die Trends bei den Suchanfragen vor. Das sind vor allem die, die nach Googles Angaben im Vergleich zum Vorjahr das größte Wachstum bei den Suchanfragen hatten. Die reinen Top-Ten bei den Suchanfragen würde laut Google jedes Jahr weitgehend gleich aussehen, da allgemeine Suchbegriffe wie "Wetter" oder Dienste wie Facebook dominieren. Nicht unwahrscheinlich ist allerdings auch, dass die eigentlichen Top-Ten wohl nicht durchghend jugendfrei wären.

Corona, US-Wahl, Thiem

Bei den Such-Trends für Österreich folgt nach "Coronavirus" und "US Wahl" gleich "French Open" und, damit zusammenhängend, auf Platz 4 "Dominic Thiem". Der österreichische Tennis-Star, der heuer große Erfolge feierte, war auch der meistgesuchte österreichische Promi im Jahr 2020. Es folgt mit "Kobe Bryant" ein weiterer Sportler, diesmal einer, der auf tragische Weise bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kam.

Da Donald Trump inzwischen wohl wirklich jedem bekannt ist, war Herausforderer und Wahlsieger Joe Biden auf Platz 5 der Suchanfragen. Und auch die vielleicht heiß erwartetsten Gadgets des Jahres haben es in die Top-Ten der Suchtrends geschafft: iPhone 12 und PS 5.

Mysterium Corona-Ampel?

Bei den Suchanfragen, die mit dem Coronavirus zusammenhängen, kommt nach "Coronavirus" gleich "Corona-Ampel". Die Ampel hat die Österreicher also durchaus beschäftigt - oder verwirrt, je nachdem, wie man es interpretieren will. Ansonsten wurden naheliegende Begriffe wie "Fälle", "Tipps", "Neuninfektionen", "Symptome" oder "Lockdown" abgefragt. Auch Platz 10 liegt "BioNTech Aktie". Biontech ist jene deutsche Firma, die in Zusammenarbeit mit dem Pharma-Riesen Pfizer einen Corona-Impfstoff entwickelt hat.

Wirecard sorgt für Interesse

Bei Schlagzeilen und Aufregern schaffte es der Skandal um den Zahlungsanbieter Wirecard an die Spitze der Google-Trends, noch vor der Explosion in Beirut und der Wien-Wahl. Obwohl Wirecard ein deutsches Unternehmen ist, standen mit den Führungskräften Markus Braun und Jan Marsalek zwei Österreicher im Zentrum des Skandals. Marsalek ist nach wie vor auf der Flucht.

Es folgen "Trump Twitter" und "Terroranschlag Wien". Der Terroranschlag am 2. November in der Wiener Innenstadt war sowohl medial als auch auf sozialen Medien sehr präsent. Für viele Österreicher bestand deshalb offenbar kein Bedürfnis, danach zu googlen. In Zusammenhang mit dem Terroranschlag schaffte es auch der Suchbegriff "Schleich di, du Oaschloch" in die Top-Ten der Suchtrends.

Zadic meistgesuchte Ministerin

Bei den meistgesuchten Promis sorgt Alma Zadic für Aufsehen. Die grüne Justizministerin schaffte es auf Platz 2, direkt nach Dominic Thiem. Damit ist sie das am meisten gesuchte Regierungsmitglied, noch vor Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) auf Platz 4 und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) auf Platz 7.

Auf Platz 3 der österreichsichen Promis landete der ehemalige Skirennläufer Erik Schinegger. Schinegger wurde bei seiner Geburt aufgrund nach innen gewachsener Geschelchtsteile als Mädchen eingestuft und feierte als Erika Schinegger ihre sportlichen Erfolge. Aufgrund eines Gentests ließ er sich umoperieren und heißt seitdem Erik. Ein Film über sein Leben wurde im November im Fernsehen gezeigt, was offenbar für großes Interesse an seiner Person sorgte.

Meistgesuchte Rezepte

Im Lockdown entdeckten viele Österreicher auch das Kochen für sich. Ganz oben auf der Hitliste der gesuchten Rezepte: Brot.

  1. Brot backen
  2. Holundersirup
  3. Faschierte Laibchen
  4. Zucchini
  5. Gänsekeulen
  6. Buchteln
  7. Béchamel-Sauce
  8. Gnocchi
  9. Linsen
  10. Kohlrabi

Rapunzels Königreich

Im Ranking der "Wie...?"-Fragen sticht eine Frage besonders heraus. Auf Platz 2 der Google-Suchanfragen liegt nämlich die Frage "Wie heißt das Königreich von Rapunzel?". Eine Schulaufgabe? Eine Millionenfrage im TV? Mitnichten, das Königreich aus der Disney-Verfilmung von Rapunzel heißt... "Corona".

Quelle: Redaktion / hos