APA - Austria Presse Agentur

Villach führt zeitlich begrenzte Maskenpflicht ein

07. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Villach führt eine zeitlich begrenzte Maskenpflicht ein, die ab Samstag 21 Uhr gilt. Auch auf Märkten muss wieder Mund-Nasenschutz getragen werden.

Ab Samstag wird in Villach eine zeitlich begrenzte Maskenpflicht gelten, wie das zuständige Magistrat gegenüber PULS 24 bestätigt. Der Mund-Nasen-Schutz muss ab 21 Uhr und zusätzlich auf Märkten getragen werden. Der Laurentiusmarkt, der am Montag hätte stattfinden sollen, wird abgesagt.

Die Maßnahmen gelten vorläufig bis 16. August

In Villach ist ein Cluster nach einer privaten Gartenparty auf acht Infizierte angewachsen, wie der Landespressedienst am Freitagnachmittag in einer Aussendung mitteilte. Die Feier hatte am vergangenen Freitag stattgefunden. Insgesamt 80 Partygäste sind in Heimquarantäne, nachdem bekannt wurde, dass auch eine infizierte Person teilgenommen hatte. Ebenfalls nach dieser Party positiv getestet wurde ein Gastronom aus Villach - Gäste seines Lokals wurden aufgerufen, ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt in Kärnten bei 29.

Eine zeitlich und räumlich begrenzte Maskenpflicht gibt es bereits an einigen Orten in Kärnten: In den Wörthersee-Tourismusorten Velden, Pörtschach und Krumpendorf sowie in St. Kanzian am Klopeinersee gilt sie am Abend, auf den Klagenfurter Märkten während der Marktzeiten sowie an den Wochenenden abends in der Bezirksstadt Wolfsberg.

Quelle: Agenturen / Redaktion / spe