Superhelden der Polizei besuchten St. Anna Kinderspital

17. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Zum internationalen Kinderkrebstages verkleideten sich die Seiltechniker der Polizei-Sondereinheit WEGA als Superhelden. Die kostümierten Beamten kletterten über die Dächer und Fassade des Wiener St. Anna Kinderspitals. Die Aktion soll die Kinder vom Krankenhausalltag ablenken.

Anlässlich des internationalen Kinderkrebstages haben die Buben und Mädchen des Wiener St. Anna Kinderspitals am Montag ganz besonderen Besuch bekommen: Die Seiltechniker der Polizei-Sondereinheit WEGA verkleideten sich als Superhelden und kletterten in entsprechenden Kostümen als Superman, Batman und Co. über die Dächer und Fassade des Gebäudes.

Event trotz Corona

Die kleinen Patienten genossen die Abwechslung und Action sichtlich. Auch wenn die sechs Beamten vor ihren Kunststücken noch sicherheitshalber Corona-Schnelltests absolviert hatten, entfiel der Besuch in den Zimmern und die Geschenke wurden nicht persönlich übergeben. Dafür spielte die Polizeimusik vor dem Krankenhaus groß auf und begeisterte mit bekannten Film- und Actionmelodien.

Pflegedirektorin: "Abwechslung für Kinder"

Barbara Hahn, Pflegedirektorin im St. Anna Kinderspitals: "Da unsere Patienten oft mehrere Wochen im Spital verbringen müssen und aufgrund der Corona-Maßnahmen derzeit kaum Besuche möglich sind, war das heutige Event eine willkommene Abwechslung im Krankenhausalltag. Viele Kinder bewundern Super-man und Co. für ihre Kraft und ihren Mut - diese Stärke brauchen auch unsere kleinen Heldinnen und Helden bei ihrem Kampf gegen den Krebs."

Quelle: Agenturen