APA/STADT WIEN/FEUERWEHR

Schwierige Bergung: Wiener stürzte in vier Meter tiefen Schacht

10. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein Mann ist Donnerstagfrüh in seinem Garten am Küniglberg in Wien-Hietzing in einen vier Meter tiefen Schacht gefallen und wurde dabei verletzt.

Er dürfte nahe seines Hauses in der Konrad-Duden-Gasse gearbeitet haben und dabei ausgerutscht sein. Beim Sturz zog er sich laut Berufsrettung Thorax- und Beckenverletzungen zu. Am Ende des Schachts liegen blieb er verletzt liegen.

Da der Schacht sehr eng war, gestaltete sich die Bergung durch die Feuerwehr schwierig.

Höhenretter mussten ausrücken

Die Berufsfeuerwehr rückte unter anderem mit einer Drehleiter und den Höhenrettern an. In Abstimmung mit den Rettungsteams wurde dem Verletzten ein spezielles Rettungsgeschirr angelegt.

Nach der notfallmedizinischen Versorgung wurde der Verunglückte von dem Flaschenzug vorsichtig aus dem Schacht gehoben und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam