APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SARAH STIER

Rangers starten mit Sieg gegen Tampa Bay ins Conference-Finale

02. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Die New York Rangers sind mit einem Sieg gegen Titelverteidiger Tampa Bay Lightning in das Eastern-Conference-Finale der NHL gestartet.

Das 6:2 am Mittwochabend war der siebente Play-off-Heimsieg in Serie für die Rangers, die in der Partie nie zurücklagen und mit drei Toren im zweiten Drittel für die Vorentscheidung sorgten. Die Lightning, die 2020 und 2021 den Stanley Cup gewannen, hatten nach zuletzt sechs Siegen in Serie seit dem 23. Mai kein Spiel mehr. Die sechs Gegentore waren mehr als die insgesamt drei in der vorausgehenden Play-off-Serie gegen die Florida Panthers.

Das zweite Spiel gegen die Rangers ist am Freitag (Ortszeit). Zum Einzug in die Stanley Cup Finals braucht eine Mannschaft vier Siege. In der Final-Serie geht es dann entweder gegen die Colorado Avalanche oder die Edmonton Oilers. Die Avalanche haben in der Western Conference das erste Spiel gewonnen und führen 1:0.

NHL-Ergebnis von Mittwoch - Finale Eastern Conference ("best of seven"): New York Rangers - Tampa Bay Lightning 6:2

Quelle: Agenturen