Feuerwehrauto (Symbolbild)APA/BARBARA GINDL

Reisebus fing auf A1 Feuer

16. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

Ein Kabelbrand im Gepäckfach sorgte bei 23 Taiwanesen für eine Schrecksekunde. Am Ende wurde aber niemand verletzt.

Ein tschechischer Reisebus mit 23 taiwanesischen Fahrgästen hat Montagmittag auf der Westautobahn (A1) in Höhe Eberstalzell im Bezirk Wels-Land zu brennen begonnen. Ursache dürfte laut Polizei ein Kabelbrand im Gepäckfach gewesen sein. Ein Passagier hatte Rauch im Bus bemerkt und Alarm geschlagen. Der Chauffeur parkte sofort auf dem Pannenstreifen, evakuierte die Insassen und löschte den Brand mit einem Pulverfeuerlöscher. Verletzt wurde niemand, so die Polizei weiter.

Quelle: Agenturen / Redaktion / kap