jst jai

Corona: 27.677 Neuinfektionen, 1.062 im Spital

19. Jan. 2022 · Lesedauer 2 min

Von Dienstag auf Mittwoch wurden 27.677 Neuinfektionen in Österreich gemeldet. Das ist ein neuer Höchststand. Im gleichen Zeitraum gab es 14 neue Corona-Todesfälle.

Die Omikron-Welle beschert nun auch in Österreich immer neuere Rekorde bei den Infektionszahlen. Nach 16.685 Neuinfektionen am Dienstag waren es am Mittwoch bereits 27.677 Neuinfektionen, die von Gesundheits- und Innenministerium gemeldet wurden. Bisheriges Allzeit-Hoch waren 17.006 Fälle vor einer Woche, als die Omikron-Welle an Fahrt aufnahm.

Der derzeitige massive Anstieg zeichnete sich bereits bei den am Vormittag veröffentlichten Zahlen im Epidemiologischen Meldesystem (EMS) ab, wo von Dienstag auf Mittwoch zunächst 31.070 Neuinfektionen eingemeldet wurden. Allerdings handelte es sich dabei um Rohdaten, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch betonte. Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) berichtete nach dem Ministerrat von rund 30.000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden.

Am Mittwoch wurden zudem 14 neue Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Die Spitalsauslastung steigt mit dem explosionsartigen Zuwachs ebenfalls. 1.062 Spitalspatienten wurden am Mittwoch gemeldet, das sind 50 mehr als noch am Dienstag. Bei den Intensivpatienten sank die Zahl dafür leicht von 197 auf 193 Patienten.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 19. Jänner 2022, 09:30 Uhr): 27.677 Neuinfektionen. 1.503.668 bestätigte Fälle. 161.372 aktive Fälle. 1.328.340 Genesene. 13.956 Todesfälle. 1.062 Hospitalisierte, davon 193 Intensivpatienten.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 362
  • Kärnten: 815
  • Niederösterreich: 4.044
  • Oberösterreich: 3.315
  • Salzburg: 2.771
  • Steiermark: 2.398
  • Tirol: 3.702
  • Vorarlberg: 1.109
  • Wien: 9.161
Quelle: Redaktion / lam / hos