APA - Austria Presse Agentur

Bürokomplex in Grazer Innenstadt in Flammen

11. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

In einem Gründerzeitgebäude in der Grazer Innenstadt ist Montagfrüh ein Brand ausgebrochen. Laut Berufsfeuerwehr Graz waren die Flammen im dritten Obergeschoß ausgebrochen und hatten dann auf das vierte übergegriffen. Das Gebäude wird derzeit umgebaut. Alle Mitarbeiter der Baufirma konnten sich ebenso wie die Angestellten einer Apotheke im Erdgeschoß kurz vor 9.00 Uhr ins Freie retten. Verletzte gab es keine. Die Ursache war Montagnachmittag noch unklar.

Als die Berufsfeuerwehr kurz vor 9.00 Uhr eintraf, schlugen die Flammen schon aus den Fenstern, da die Scheiben durch die Hitze zerborsten waren. Aufgrund der Decken- und Bodenkonstruktionen in Holzbauweise kam es zusätzlich zu einem Durchbrand nach unten in das zweite Obergeschoß. Kurz vor 11.00 Uhr gab es dann "Brand aus". Da auf der Baustelle viel brennbares Material lagerte, waren umfangreiche Nachlöscharbeiten notwendig.

Laut Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Schmuck waren die betroffenen Geschoße wegen akuter Ein- und Absturzgefahr nur teilweise zu betreten: "Der Löscheinsatz wurde dadurch erheblich erschwert." Die Berufsfeuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 31 Mann im Einsatz. Auch das Großtanklöschfahrzeug war an Ort und Stelle.

Quelle: Agenturen