Andreas Bischof

ELF: Die Highlights des zweiten Spieltags

13. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Am Wochenende ging in der European League of Football der zweite Spieltag über die Bühne. Während die Vienna Vikings ihren zweiten Sieg feiern konnten, mussten die Raiders Tirol abermals eine Niederlage einstecken. Alle Highlights von Week 2.

Der Traumstart der Vienna Vikings in die European League of Football ist perfekt. Die Wiener gewinnen nach dem Auswärtssieg bei den Raiders Tirol in Woche eins, auch bei ihrer Heim-Premiere. Gegen Titelverteidiger Frankfurt Galaxy setzen sich die Vikings in der Generali Arena vor knapp 4.000 Zuschauern mit 30:10 durch. Und das obwohl man "noch nicht den besten Football der Vikings gesehen hat", wie Head Coach Chris Calaycay im PULS 24-Interview nach dem Spiel sagt.

Gegen Frankfurt, die auf ihren verletzten Starting Quarterback Jakeb Sullivan verzichten mussten, sind die Vikings von Beginn an dominant. Zwei Touchdowns in Hälfte eins ebnen den Weg zum Sieg. Nachdem die Deutschen im dritten Viertel noch einmal herankommen, machen die Vikings mit zwei weiteren Touchdowns alles klar. 

Highlights: Vienna Vikings vs. Frankfurt Galaxy

Einen weniger guten Start in die Liga erwischt der zweite österreichische Vertreter, die Raiders Tirol. Der amtierende nationale Meister muss auch am zweiten Spieltag eine Niederlage einstecken und verliert gegen die Cologne Centurions mit 46:49. 

Die Tiroler verschlafen das erste Viertel komplett und geraten mit 0:19 in Rückstand, ehe Sean Shelton und seine Offensive zur Aufholjagd ansetzen und zwischenzeitlich sogar mit 32:20 führen. Am Ende beweisen die Kölner jedoch den längeren Atmen. Ein Touchdown 1:16 Minuten vor Schluss durch Tanwani sorgt schließlich für die Entscheidung. Der letzte Angriff der Raiders bringt nichts mehr ein. 

Highlights: Cologne Centurions vs. Raiders Tirol

In den restlichen vier Spielen vom Wochenende machten vor allem die Berlin Thunder auf sich aufmerksam. Nach der Auftaktniederlage vergangenes Wochenende feierten die Thunder einen klaren 41:7-Sieg gegen die Istanbul Rams. 

Highlights: Istanbul Rams vs. Berlin Thunder

Deutlich knapper ging es in der Begegnung zwischen den Wroclaw Panthers und den Stuttgart Surge zur Sache. Die Polen setzen sich am Ende mit 28:25 durch und führen somit die Northern Conference mit zwei Siegen an. 

Highlights: Wrocław Panthers vs. Stuttgart Surge

Auf Platz eins der Southern Conference stehen nach zwei Spieltagen etwas überraschend die Barcelona Dragons. Die Spanier gewinnen gegen Mitfavorit und Vorjahresfinalist Hamburg Sea Devils mit 24:21. Ebenfalls noch ungeschlagen sind die Rhein Fire Düsseldorf, die die Leipzig Kings mit 28:17 in die Schranken weisen.

Highlights: Rhein Fire vs. Leipzig Kings

Maximilian PatakQuelle: Redaktion