APA/APA/AFP/INA FASSBENDER

Dortmund geht gegen Leverkusen unter, Wolfsburg mit Befreiungsschlag

06. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Borussia Dortmund hat am Sonntag gegen Bayer Leverkusen eine deftige Heimniederlage kassiert. Der Tabellenzweite musste sich der Werkself mit 2:5 geschlagen geben und liegt damit schon neun Punkte hinter dem Spitzenreiter FC Bayern.

Der Dritte Leverkusen wiederum kam bis auf fünf Zähler an den BVB heran. Ohne den verletzten Erling Haaland waren die Dortmunder chancenlos. Manuel Akanji (10./Eigentor), Florian Wirtz (20.), Robert Andrich (28.), Jonathan Tah (53.) und Moussa Diaby (87.) scoren für Bayer. Das Eigentor von Jeremie Frimpong (16.) und der Treffer von Steffen Tigges (89.) waren für die Gastgeber zu wenig.

Wolfsburg fertigt Fürth ab 

Im letzten Spiel der Runde feierte der VfL Wolfsburg ohne Pavao Pervan (Ersatz) einen 4:1-Heimerfolg über Schlusslicht Greuther Fürth. Die Tore erzielten Aster Vranckx (7., 49.), Maximilian Arnold (70.) und Maximilian Philipp (75.) beziehungsweise Branimir Hrgota (44./Elfmeter). Damit gab es für die "Wölfe" nach zuvor elf sieglosen Pflichtspielen wieder Grund zum Jubeln.

Quelle: Agenturen