APA/APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

"Reichsbürger"-Razzia: Promi-Wirt ausgeliefert

21. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein im Zuge der deutschen "Reichsbürger"-Razzia in Österreich festgenommener Mann ist am Mittwoch nach Deutschland ausgeliefert worden.

Staatsanwaltssprecher Hansjörg Mayr bestätigte gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht des ORF Tirol. Nähere Informationen konnte Mayr indes nicht bekanntgeben, da dies nun Sache der deutschen Justiz sei. Der 62-Jährige wurde vor zwei Wochen in Kitzbühel festgenommen und in die Innsbrucker Justizanstalt gebracht.

Übergabehaft in Tirol

Die deutsche Bundesanwaltschaft in Karlsruhe leitete ein Auslieferungsverfahren ein. Dieses wurde nun laut Mayr bewilligt. Dem Mann wird vorgeworfen, sich mutmaßlich als Mittäter einer terroristischen Vereinigung beteiligt zu haben. In Tirol wurde über ihn die Übergabehaft verhängt.

Bei der groß angelegten Razzia am 7. Dezember wurden insgesamt 25 Menschen festgenommen, 23 davon in Deutschland. 22 Festgenommenen wird vorgeworfen, Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu sein, die das politische System in Deutschland stürzen wollte. Drei weitere Festgenommene gelten als Unterstützer. Mit Ausnahme einer Russin haben alle Verdächtigen den Angaben nach die deutsche Staatsbürgerschaft.

Quelle: Agenturen