Newsroom LIVE
PULS 24

Newsroom LIVE am Freitag zu 9/11 und den Folgen des Terror-Anschlags

10. Sept 2021 · Lesedauer 2 min

Im Newsroom LIVE am Freitag sind bei Thomas Mohr die Psychologin Brigitte Lueger-Schuster und der Journalist und ehemalige US-Korrespondent Raimund Löw zu Gast und sprechen über die Terroranschläge auf die Twin Towers in New York und über deren Folgen.

Vor 20 Jahren um 08.46 rast ein Flugzeug in den Nordturm des World Trade Centers im New Yorker Stadtteil Manhattan und reißt ein großes Loch in das mit mehr als 400 Metern höchste Gebäude der Stadt. Die Behörden gehen zunächst von einem Unfall aus, bis rund eine Viertelstunde später ein zweites Flugzeug den zweiten Turm trifft. Insgesamt vier Flugzeuge wurden am 11. September 2001 entführt, eines stürzte ab, eines setzte das Pentagon in Brand. 

Fast 3.000 Menschen starben an diesem Tag. Seit 2011 sind mehr als 67.000 Anträge von Menschen eingegangen, die sich am 11. September in der Nähe eines der Anschlagsorte befanden und in der Folge erkrankten. Bei den meisten Fällen handelt es sich um Menschen, die in der Nähe des World Trade Centers lebten oder arbeiteten, als die Türme einstürzten.

Die Anschläge führten zum "Krieg gegen den Terror", die Aufrüstung bei der Überwachung und Verschwörungstheorien. In Amerika wurde schon am Tag des Terrors von einem zweiten Pearl Harbor gesprochen. 

Über die Anschläge und die Folgen, die bis heute nachwirken, sprechen im Newsroom LIVE bei Thomas Mohr die Psychologin Brigitte Lueger-Schuster und der Journalist und ehemalige US-Korrespondent Raimund Löw.

Newsroom LIVE, 21 Uhr, PULS 24

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam