APA - Austria Presse Agentur

Nach Corona-Infektion: Trump zurück im Oval Office

07. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

US-Präsident Donald Trump hat zum ersten Mal seit seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus wegen seiner Corona-Infektion wieder sein Büro - das Oval Office - im Weißen Haus betreten.

Donald Trump ist zurück im Weißen Haus. Das teilte ein Sprecher des US-Präsidenten am Donnerstagabend mit. Letzte Woche war Donald Trump wegen einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach intensiven Behandlungen konnte er das Krankenhaus schnell wieder verlassen und nun nach wenigen Tagen wieder an seinen gewohnten Arbeitsplatz im Weißen Haus zurückkehren.

Trump selbst schrieb kurz darauf auf Twitter, dass er mit den Gouverneuren von Texas und Louisiana über den Hurrikan "Delta" gesprochen habe. Der Wirbelsturm wird am Wochenende an der Golf-Küste der USA erwartet.

Laut Medienberichten hatten sich Trump-Vertraute in den vergangenen Tagen eher dafür ausgesprochen, dass er in seinem Wohnquartier bleiben und nicht ins Oval Office gehen solle. Der Präsident dürfte noch ansteckend sein.

Trump war am Montagabend nach drei Tagen im Krankenhaus ins Weiße Haus zurückgekehrt. Nach Angaben seines Leibarztes Sean Conley hat er keine Symptome, das Weiße Haus hält sich aber mit konkreten Details zu seinem Gesundheitszustand zurück. Seit einem unmittelbar nach der Rückkehr aufgenommenen Video wurde der Präsident bisher nicht gesehen.
 

Mehr dazu

Quelle: Agenturen / apb