APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/POOL

Kapitol-Stürmer zu sechs Jahren Haft verurteilt

0

Zwei Jahre nach der Erstürmung des US-Kapitols ist einer der Beteiligten zu gut sechs Jahren Haft verurteilt worden, weil er dabei einen am Folgetag im Krankenhaus gestorbenen Polizisten angegriffen hatte. Der Angeklagte wurde am Freitag für schuldig befunden, den Polizisten Brian Sicknick mit einer chemischen Substanz angegriffen zu haben. Er hatte gestanden, bei dem Sturm auf das US-Parlament "Anti-Bären-Spray" benutzt zu haben.

Sicknick war während der Erstürmung des US-Kongressgebäudes am 6. Jänner 2021 durch militante Anhänger des abgewählten Präsidenten Donald Trump zusammengebrochen. Einen Tag später starb er im Krankenhaus. Laut dem später veröffentlichten Autopsiebericht starb er eines "natürlichen Todes". Der 42-Jährige sei nicht getötet worden, sondern an den Folgen eines zweifachen Schlaganfalls gestorben, erklärte die Gerichtsmedizin.

Insgesamt waren im Zuge der Ausschreitungen der Trump-Anhänger in der US-Hauptstadt vor zwei Jahren fünf Menschen zu Tode gekommen. Der Mob war vom scheidenden Präsidenten Trump aufgestachelt worden, der sich nicht mit seiner Niederlage bei der Präsidentenwahl im November 2021 hatte abfinden wollen.

ribbon Zusammenfassung
  • Zwei Jahre nach der Erstürmung des US-Kapitols ist einer der Beteiligten zu gut sechs Jahren Haft verurteilt worden, weil er dabei einen am Folgetag im Krankenhaus gestorbenen Polizisten angegriffen hatte.
  • Sicknick war während der Erstürmung des US-Kongressgebäudes am 6. Jänner 2021 durch militante Anhänger des abgewählten Präsidenten Donald Trump zusammengebrochen.