APA/APA (10 Downing Street)/-

Johnson für Tests im Spital

05. Apr. 2020 · Lesedauer 1 min

Der britische Premierminister Boris Johnson ist wegen seiner Covid-19-Erkrankung ins Krankenhaus gebracht worden. Das teilte der Regierungssitz Downing Street in London am Sonntagabend mit. Demnach dient der Spitalsaufenthalt für Tests, nachdem die Corona-Symptome bei dem Regierungschef bisher nicht abgeklungen sind.

Der britische Premierminister Boris Johnson ist wegen seiner Covid-19-Erkrankung ins Krankenhaus gebracht worden. Das teilte der Regierungssitz Downing Street in London am Sonntagabend mit. Demnach dient der Spitalsaufenthalt für Tests, nachdem die Corona-Symptome bei dem Regierungschef bisher nicht abgeklungen sind.

"Auf Rat seines Arztes wurde der Premierminister Sonntagabend im Spital zwecks Tests aufgenommen", hieß es. "Das ist eine vorbeugende Maßnahme, weil der Premierminister anhaltende Coronavirus-Symptome zeigt - zehn Tage, nachdem er positiv auf das Virus getestet wurde."

Quelle: Agenturen