TWM NadineATV

"Teenager werden Mütter": Verliert Nadine ihr Baby?

10. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Eigentlich sollte es nur eine Routine-Untersuchung werden, doch was "Teenager werden Mütter"-Arzt Armin Breinl dann entdeckt, lässt die schwangere Nadine in Tränen ausbrechen.

Nadines Wunsch nach einem zweiten Kind ist groß. Lange haben sie und ihr Freund Manuel es schon versucht: Nun hat es endlich geklappt – das Paar erwartet das erste gemeinsame Baby. Bei "TWM"-Frauenarzt Armin Breinl will das Paar eigentlich nur "schauen, wie es unserem Baby geht", erklären beide vor dem Termin.

Manuel: "Schon Hardcore so etwas zu hören"

Doch was als normale Routine-Untersuchung beginnt, entpuppt sich schnell zu einem Albtraum für die 19-Jährige. "Der Embryo ist nicht entsprechend groß, wie es um diese Zeit sein sollte", erklärt der Arzt. "Das kann ohne weiteres Mal sein, wenn die Schwangerschaft verspätet eintritt", führt er weiter aus. Problematisch sei hingegen ein Polyp, also eine Wucherung in der Fruchthöhle "und das kann ein Hinweis sein auf eine genetische Fehlbildung", so Breinl.

TWM NadineATV

Nadine und Manuel können nur abwarten, wie sich das Kind entwickelt.

Die Nachricht ist für das junge Paar ein Schock. "Schon Hardcore, so etwas zu hören", sagt Manuel. Er wolle trotzdem optimistisch bleiben. Nadine hingegen bricht in Tränen aus. Sie hat Angst ihr Baby zu verlieren.

Herz könnte aufhören zu schlagen

Entwarnung kann der Frauenarzt der 19-Jährigen vorerst keine geben. Noch sei alles offen, dennoch schaue es "nicht absolut gut aus". Es könne durchaus sein, dass das Herz des Kindes aufhöre zu schlagen. Dann müsse man laut Breinl die Schwangerschaft beenden. "Im Moment ist nichts zu machen", man müsse zuwarten, wie das Kind sich die nächsten Tage entwickelt.

"Teenager werden Mütter" immer donnerstags um 20.15 Uhr auf ATV und im Stream auf ZAPPN.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea