Qualm kommt aus dem Auspuff eines Autos.dpa/A3838 Jens Ressing

Psychologen bestätigen: Penis-Komplex steigert Wunsch nach Sportwagen

13. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Wissenschaftler gingen einem gängigen Klischee über Männer, die auf PS-starke Boliden stehen, nach. Die Psychologen wandten dabei einen Trick an.

Wer einen Sportwagen fährt, kompensiere damit nur einen kleinen Penis - das wird Männern mit schnellen Autos gerne nachgesagt. Ob das wirklich stimmt, wollten nun Wissenschaftler aus Großbritannien herausfinden. So leicht ist das aber gar nicht - wenn es um die Größe ihres Geschlechts geht, sagen viele Männer wohl nur ungern die Wahrheit. Die Psychologen mussten in ihrer Studie daher einen Trick anwenden, wie der "Spiegel" berichtet.

Das Team der London’s Global University (UCL) begann also mit einer Lüge: Sie sagten den 200 Teilnehmern, sie würden untersuchen, wie gut sich Menschen Informationen merken können, wenn sie gleichzeitig Einkaufen. Auf einem Bildschirm wurden den Probanden vermeintliche Fakten präsentiert, anschließend wurde ihnen das Bild eines Produktes gezeigt. Per Mausklick konnten die Männer angeben, wie sehr sie das Produkt begehren.

Männer wurden ausgetrickst

Unter den Informationen war dann auch die falsche Information über die durchschnittliche Penis-Länge. Diese würde 18 Zentimeter betragen, hieß es. Tatsächlich hielten Probanden aus dieser Gruppe Sportwagen für besonders begehrenswert, so die Psychologen.

Einer andere Gruppe wurde vorgegaukelt, das durchschnittliche Glied sei 10 Zentimeter lang, was auch nicht stimmt. Die Gruppe fühlte sich aber selbstsicherer und gab Sportwagen als weniger begehrenswert an. Wurden den Teilnehmer dagegen andere Luxusprodukte präsentiert wie eine teure Uhr, zeigte sich der Effekt nicht.

Effekt nimmt mit Alter zu

Interessant ist auch, dass der Effekt mit steigendem Alter zunimmt. "Ab einem Alter von 29 Jahren ist der Effekt der Penisgröße auf den Wunsch nach einem Sportwagen gewachsen", schreiben die Autoren um den Experimental-Psychologen Daniel C. Richardson. 

Mit ihrer Studie unterstützen die Wissenschaftler auch Klimaaktivistin Greta Thunberg. Die Schwedin konterte Ende Dezember mit dem Hinweis auf einen vermeintlichen Penis-Komplex bei Männern mit schnellen Autos eine Provokation des ehemaligen Kickboxers Andrew Tate, der kurz darauf in Rumänien festgenommen wurde. Und, falls sich nun wer fragt: Die durchschnittliche Penislänge ist - laut einer anderen Studie - 13,12 Zentimeter im erigierten Zustand.

Quelle: Redaktion / koa