APA/APA/AFP/KENA BETANCUR

Zwei Verletzte bei Messerattacke im weltberühmten NY-Museum of Modern Art

13. März 2022 · Lesedauer 2 min

Zwei Mitarbeiterinnen des weltberühmten Museum of Modern Art (MoMA) in New York sind am Samstag bei einer Messerattacke verletzt worden.

Die beiden Opfer seien "in stabilem Zustand" in ein nahe gelegenes Spital gebracht worden, teilte die Polizei mit. Bei dem Täter handelt es sich offenbar um einen bereits mehrfach auffällig gewordenen Stammgast des MoMA, dem kürzlich wegen "ungebührlichen Verhaltens" die Mitgliedskarte entzogen worden war.

Angestellte wollten Angreifer aufhalten

Die Verletzungen der beiden MoMA-Angestellten waren nach Angaben des US-Senders NBC offenbar nicht lebensbedrohlich. Sie hatten dem Mann den Zutritt zu der berühmten Stätte in Midtown Manhattan verweigert. Er ergriff in Folge die Flucht. Beamte des New York City Police Department (NYPD) leiteten eine Fahndung nach dem Verdächtigen ein, der laut Polizei der Belegschaft des MoMA durch frühere Vorfälle bekannt war, darunter mindestens einer in den vergangenen Tagen.

Das Gebäude wurde evakuiert. Die New Yorker Polizei rief dazu auf, das Gebiet rund um das Museum "wegen polizeilicher Ermittlungen" zu meiden.

Beide Frauen am Oberkörper verletzt

Die beiden Opfer, beides Frauen, wurden in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo sie mit mehreren Stichwunden am Oberkörper behandelt wurden, aber "uns wurde gesagt, dass sie wieder gesund werden", sagte John Miller, stellvertretender Polizeipräsident von New York City, bei einer anschließenden Pressekonferenz. Der NYPD waren vom Betroffenen aber bisher keine Verhaftungen oder andere Zusammenstöße mit dem Gesetz bekannt, so Miller.

Dem Mann war am Freitag ein Brief zugestellt worden, in dem seine MoMA-Mitgliedskarte entzogen wurde, und er erschien am späten Samstagnachmittag "mit der erklärten Absicht", sich einen im Museum gezeigten Film anzusehen, so Miller.

Wütender Angreifer sprang über Tresen

Als ihm gesagt wurde, dass seine Mitgliedskarte abgelaufen sei und ihm der Zutritt verweigert wurde, wurde er wütend, sprang über den Empfangstresen und stach auf die beiden Angestellten ein, so Miller. Überwachungsvideos zeigten, wie er kurz darauf zu Fuß aus dem Museum floh.

Die New York Post veröffentlichte Fotos, auf denen zu sehen ist, wie die beiden Frauen auf Bahren zu wartenden Krankenwagen vor dem Museum gebracht werden. Das MoMA ist für eine der weltweit größten und einflussreichsten Sammlungen moderner Kunst bekannt.

Quelle: Agenturen