Zehntausende in Chile nach Regen und Schnee ohne Strom

14. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Starker Regen und Schneefall haben mehr als 50.000 Menschen in verschiedenen Regionen Chiles von der Stromversorgung abgeschnitten. Dies ging aus einem Tweet der chilenischen Aufsichtsbehörde für Elektrizität am Donnerstag hervor. Eine polare Kältewelle inklusive Schneesturm hatte bereits am Wochenende dazu geführt, dass Hunderte Menschen in den Anden zwischen Argentinien und Chile bei Minusgraden feststeckten.

"Wir sprechen mit den Unternehmen, damit sie so schnell wie möglich reagieren", sagte Energieminister Claudio Huepe dem Sender "Bio Bio" zufolge. "Was uns besonders Sorgen bereitet, sind Kunden, die über einen längeren Zeitraum am Tag ohne Strom sind."

Quelle: Agenturen