PratersternAPA/ROLAND SCHLAGER

Wien-Leopoldstadt: Bis zu 1.000 Haushalte hatten keinen Strom

02. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

Betroffen waren Teile des Bahnhofs am Praterstern und Bürogebäude am Nordbahngelände sowie das Grätzel um den Ilgplatz und den Handelskai. Um 12.21 Uhr war der Schaden nach rund eineinhalb Stunden behoben.

Aufgrund eines technischen Gebrechens bei einer Kabelstrecke hat es am späten Montagvormittag in Wien-Leopoldstadt einen Stromausfall gegeben. Betroffen waren Teile des Bahnhofs am Praterstern und Bürogebäude am Nordbahngelände sowie das Grätzel um den Ilgplatz und den Handelskai, wo 800 bis 1.000 Haushalte für rund eineinhalb Stunden keinen Strom hatten, informierten die Wiener Netze. Um 12.21 Uhr war der Schaden behoben und die Stromversorgung wieder hergestellt.

Züge nicht betroffen

Die Ursache für das Gebrechen war vorerst unklar. Bauarbeiten seien jedenfalls nicht verantwortlich gewesen, hieß es seitens der Wiener Netze. An der defekten Kabelstrecke hingen mehrere Kabel, die unter anderem die Stromversorgung der Infrastruktur am Bahnhof Praterstern gewährleisten. Dort gingen um 10.49 Uhr in einigen Geschäften und Lokalen und einer Supermarkt-Filiale vorübergehend die Lichter aus. Nicht betroffen waren Züge der ÖBB, die U-Bahn und die Straßenbahn, die weiterhin fahrplanmäßig verkehrten.

Quelle: Agenturen / Redaktion / kap