APA/APA/AFP/ANGELA WEISS

Prinz Harry und Herzogin Meghan erhalten Bürgerrechts-Preis

25. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) werden mit dem renommierten Präsidenten-Preis der amerikanischen Bürgerrechtsorganisation NAACP geehrt. Dies gab die Organisation am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. Das Paar soll die Auszeichnung im Rahmen der 53. NAACP Image Awards-Gala am Samstagabend entgegennehmen. Der "President's Award" wird für soziales Engagement und besondere Verdienste für die Gemeinschaft verliehen.

Zu früheren Empfängern gehören die Boxlegende Muhammad Ali, der Bürgerrechtler Jesse Jackson und Sängerin Rihanna. Der Duke und die Duchess of Sussex engagierten sich gemeinsam im Kampf für soziale Gerechtigkeit weltweit, sagte NAACP-Präsident Derrick Johnson in einer Mitteilung.

Zudem unterstützten sie über ihre Wohltätigkeitsorganisation Archewell mit dem neu geschaffenen "Digital Civil Rights Award" die NAACP. Mit diesem Preis soll fortan die Arbeit von Bürgerrechtsaktivisten in Technologiebereichen gefördert werden.

Sie seien "stolz" darauf, die Arbeit der NAACP zu unterstützen, teilte das Paar mit. Der Kampf für soziale Gerechtigkeit sei heute ebenso wichtig, wie bei der Gründung der Organisation vor fast 115 Jahren. Die 1909 gegründete NAACP (National Association for the Advancement of Colored People) ist die älteste und größte Bürgerrechtsorganisation der USA.

Zur 53. Vergabe der diesjährigen NAACP Image Awards an schwarze Künstler in Sparten wie Film, Fernsehen, Literatur und Musik, werden Stars wie Mary J. Blige, Kerry Washington, Samuel L. Jackson und Zendaya erwartet.

Indes bekundeten Harry und Meghan nach dem russischen Angriff auf die Ukraine ihre Verbundenheit mit dem ukrainischen Volk. "Prinz Harry und Meghan, der Duke und die Duchess of Sussex, und wir alle bei Archewell stehen angesichts dieses Bruchs internationalen und humanitären Rechts hinter den Menschen in der Ukraine", heißt es in einer Mitteilung ihrer Wohltätigkeitsorganisation Archewell vom Donnerstag. Darin rufen die beiden "die Weltgemeinschaft und ihre Oberhäupter dazu auf", es ihnen gleichzutun.

Herzogin Meghan und Prinz Harry hatten sich 2020 aus dem engeren Kreis der Königsfamilie gelöst. Sie leben mit ihren Kindern Archie und Lilibet im kalifornischen Santa Barbara.

Quelle: Agenturen