APA - Austria Presse Agentur

Oö. Ärztekammer-Präsident fordert kostenpflichtige Corona-Tests

16. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

"Am Ende darf es nicht so sein, dass die Gesellschaft für den Impfunwillen Einzelner aufkommen muss", so Peter Niedermoser.

Der oberösterreichische Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser plädiert dafür, dass Corona-Tests ab Herbst nicht mehr gratis angeboten werden. Da sich mittlerweile jeder kostenlos und mit dem Vakzin seiner Wahl impfen lassen könne, brauche es nicht mehr zwei Gratisschienen. "Am Ende darf es nicht so sein, dass die Gesellschaft für den Impfunwillen Einzelner aufkommen muss", so Niedermoser am Freitag. Ausnahmen solle es für jene geben, die sich nicht impfen lassen dürfen.

Die Entscheidung der Bundesregierung, dass ab 22. Juli der Zutritt zur Nachtgastronomie nur mehr mit Impfung oder PCR-Test erfolgen darf, sehe er als "guten und richtigen Schritt". Allerdings müsse bei Personen, bei denen eine Infektion durch PCR oder neutralisierende Antikörper nachgewiesen wurde, eine Impfdosis reichen. "Diese sollten vollständig Geimpften hinsichtlich des Zutritts gleichgestellt werden", forderte Niedermoser.

Quelle: Agenturen / moe