APA/APA (dpa)/Patrick Seeger

Kamera in Fußball-Umkleide - Anzeige und Ermittlungen im Burgenland

06. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Im burgenländischen Deutschkreutz ermittelt die Polizei, nachdem in der Umkleidekabine des Sportplatzes eine Kamera entdeckt wurde. Ein Vereinsmitglied wurde suspendiert, der Verdächtige hatte sich beim Aufstellen der Kamera selbst gefilmt.

Ein Spieler entdeckte  in einer Kabine am Sportplatz eines Vereins im Mittelburgenland  die Kamera. Das Vereinsmitglied, das diese aufgestellt haben soll - und sich dabei selbst filmte -, wurde suspendiert, berichtete der ORF Burgenland am Mittwoch. Die Polizei bestätigte, dass der Fall angezeigt wurde, es werde ermittelt, hieß es.

Ein Spieler bemerkte laut dem ORF-Bericht beim Aufräumen nach Saisonende in einer der Umkleiden einen kleinen schwarzen Würfel, in dem sich die Kamera befand. Ein Vereinsmitglied wurde daraufhin umgehend suspendiert. Laut dem Vereinsobmann sei der Verdacht konkret, da sich der Verdächtige beim Aufstellen der Kamera selbst gefilmt habe.

Noch ist unklar, wie lang die Kamera mitfilmte. Die Kamera und die Aufnahmen wurden an die Polizei übergeben. 

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam