APA/PETER LINDER

Kärnten: Alles "ruhig" beim offiziellen GTI-Treffen

28. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Beim eigentlichen "Hauptwochenende" des GTI- und Tuningtreffens in Kärnten ist die Lage laut Landespolizeidirektion Kärnten "äußerst ruhig".

"Es konnte ein merkbarer Rückgang an Besuchern wahrgenommen werden", hieß es am Samstag in einer Aussendung. Es sei bisher zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen und auch schwere Verkehrsunfälle blieben bisher aus. Die Kontrollen werden allerdings fortgesetzt.

Seit Anfang Mai wurden über 3.400 Alkoholkontrollen durchgeführt. 45 Lenker wurden danach aufgrund ihrer Alkoholisierung angezeigt, 28 von ihnen mussten den Führerschein abgeben. Insgesamt wurden wegen verkehrsrechtlicher Übertretungen rund 3.100 Anzeigen erfasst, hinzu kommen gut 3.900 Organmandate. In Summe wurden bisher 363 Kennzeichen abgenommen.

Quelle: Agenturen