APA - Austria Presse Agentur

Corona-Cluster an Schule in Wien-Währing

25. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Erneut wurde an einer Schule in Wien ein Corona-Cluster entdeckt. Diesmal musste eine Schule in Wien-Währing geschlossen werden.

Nachdem am Mittwoch eine Schule in Wien-Hietzing wegen Corona-Fällen geschlossen wurde, gab es am Donnerstag in der Volksschule in der Cottagegasse mehrere positive Coronatests. Fünf Pädagoginnen wurde Donnerstagfrüh mit einem Gurgeltest positiv getestet und mussten daraufhin in Quarantäne, berichtet "heute.at". Die knapp 150 Schüler müssen nun alle bis auf weiteres wieder in den Heimunterricht.

Birtische Mutation in Volksschule in Wien-Hietzing

Am Mittwoch waren in einer Volksschule in Hietzing zumindest 16 Infektionen mit der hoch ansteckenden britischen Mutation entdeckt worden. Vier der Infektionsfälle wurden beim Lehrpersonal und zwölf bei den Schülern nachgewiesen. Die Kinder wie auch die Lehrer seien nach Hause geschickt worden.

16 positive Fälle: Volksschule in Wien-Hietzing geschlossen

PULS 24 Reporterin Josephine Roek berichtet von der Volksschule Steinlechnergasse in Wien-Hietzing.

Zuletzt gab es vor allem in Niederösterreich und Wien mehrere Fälle von Corona-Clustern an Schulen.

Quelle: Redaktion / hos