APA/HANS PUNZ

Corona: 3.777 Neuinfektionen, 807 im Spital

14. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Am Samstag wurden in Österreich 3.777 Neuinfektionen in Österreich gemeldet. Es sind auch sieben neue Todesfälle zu beklagen.

Die zuständigen Ministerien haben am Samstag für Österreich 3.777 Neuinfektionen gemeldet, was unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (4.461) liegt. Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 347,8 Fälle auf 100.000 Einwohner. Nahezu gleich geblieben sind die Spitalszahlen: 807 Patienten sind genauso viele wie am Vortag, 62 (minus 3) davon liegen auf Intensivstationen. 

Mit Samstag gab es 59.855 aktive Fälle, um 2.408 weniger als am Tag zuvor. Seit Pandemiebeginn gab es 4,209.157 bestätigte Fälle. Genesen sind 4,130.999 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden 6.178. Sieben Todesfälle gab es seit gestern, was insgesamt 18.303 Menschen ergibt, die an oder mit Covid-19 gestorben sind.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 89.926 Tests durchgeführt. Davon waren 82.859 aussagekräftige PCR-Tests, deren Positiv-Rate 4,6 Prozent betrug. 5.934 Impfungen sind am Freitag durchgeführt worden. Insgesamt verfügen 6,041.994 Menschen und somit 67,3 Prozent der Österreicher über einen gültigen Impfschutz.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 14.05.2022, 09:30 Uhr):  3.777 Neuinfektionen. 4.251.389 bestätigte Fälle.  59.855 aktive Fälle. 4.130.999 Genesene. 18.303 Todesfälle. 807 Spitalspatienten. 62 Intensivpatienten.

Die Zahlen aus den Bundesländern: 

  • Burgenland: 150
  • Kärnten: 234
  • Niederösterreich: 903
  • Oberösterreich: 589
  • Salzburg: 170
  • Steiermark: 417
  • Tirol: 259
  • Vorarlberg: 137
  • Wien: 918 
Quelle: Agenturen / Redaktion / foj