APA - Austria Presse Agentur

Corona: 1.258 Neuinfektionen in Österreich

20. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

1.258 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind österreichweit in den vergangenen 24 Stunden verzeichnet worden, teilten Innen- und Gesundheitsministerium am Freitag mit. Eine Person verstarb an Covid-19.

Nach zwei Tagen mit über 1.200 neuen Fällen, 1.221 am Mittwoch und 1.226 am Donnerstag wurden vor dem Wochenende am Freitag 1.258 Neuinfektionen und ein Toter gemeldet.  Damit wurde der Sieben-Tages-Schnitt an neuen Fällen wieder vierstellig und lag nunmehr bei 1.027. Erstmals seit mehr als zwei Monaten müssen wieder mehr als 300 Covid-19-Erkrankte im Spital behandelt werden. Auch die Zahl der Intensivpatienten stieg wieder, 72 Schwerkranke müssen versorgt werden.

Ebenfalls wieder gestiegen ist die Sieben-Tages-Inzidenz, diese beträgt nunmehr 80,5 Fälle je 100.000 Einwohner.

Die 1.258 neuen Fälle sind der höchste Wert seit 7. Mai, also genau 15 Wochen. Damals meldeten die Behörden 1.333 neue Fälle. Im Krankenhaus mussten damals deutlich mehr Patienten behandelt werden. Insgesamt lagen 1.394 Infizierte in Spitälern, davon benötigten 417 Schwerkranke intensivmedizinische Betreuung.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 20. August 2021, 09:30 Uhr): 1.258  Neuinfektionen. 11.136 aktive Fälle. 674.077 bestätigte Fälle. 652.180 Genesene. 10.761 Todesfälle. 301 hospitalisiert, 72 davon intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 19
  • Kärnten: 54
  • Niederösterreich: 171
  • Oberösterreich: 291
  • Salzburg: 48
  • Steiermark: 190
  • Tirol: 97
  • Vorarlberg: 61
  • Wien: 327

Weiter schleppend verläuft die Impfkampagne, obwohl die Wirksamkeit der Immunisierung eindeutig belegt ist. Erst am Donnerstag ist eine Analyse der AGES veröffentlicht worden, die für Österreich eine Impfeffektivität von 91 Prozent ergab. Das bedeutet, dass von 100 vollständig geimpften Personen 91 vor einer symptomatischen SARS-CoV-2 Infektion geschützt wurden. In Wien lag am Donnerstag die Inzidenz der Immunisierten bei 16,6 Corona-Fällen je 100.000 - bei den nicht Geimpften war sie mehr als zwölf Mal höher und betrug 209.

23.977 Impfungen sind am Donnerstag durchgeführt worden. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 5.422.320 Menschen bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 60,7 Prozent der Bevölkerung. Exakt 5.084.278 und somit 56,9 Prozent der Österreicher sind bereits voll immunisiert.

Quelle: Redaktion / lam