APA - Austria Presse Agentur

Benno Fürmann weinte Tochter bei Schüleraustausch hinterher

07. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Der Schauspieler Benno Fürmann hat seiner Tochter Zoe nach ihrem Abschied zu einem halbjährigen Schüleraustausch nach Costa Rica hinterher geweint. Sie sei mit 16 Jahren ins Ausland gegangen, "ich habe geheult wie ein Schlosshund", sagte Fürmann der Illustrierten "Bunte". "Für mich war es unvorstellbar, meine Tochter ein halbes Jahr nicht zu sehen."

Fürmann und seine damalige Partnerin hatten sich getrennt, als Zoe drei Jahre alt war. "Sie wuchs gleichberechtigt zwischen beiden Elternteilen auf, ich war als Vater immer da", berichtete der 48-Jährige. In drei Monaten werde seine Tochter nun volljährig. "Ich bin stolz darauf, dass ihre Mutter und ich es geschafft haben, sie gemeinsam beim Heranwachsen zu begleiten."

Quelle: Agenturen