APA/Lukas Huter

Auto überschlug sich: Alkolenker (17) schrottete Pkw

0

Am Sonntag baute ein erst 17-Jähriger einen heftigen Unfall im oberösterreichischen Bezirk Eferding. Er war ohne Führerschein, dafür aber mit 1,6 Promille unterwegs - allerdings nicht mit seinem eigenen Auto.

Der Jugendliche hatte sich den Pkw seines Stiefvaters unerlaubt ausgeborgt und war um etwa 4.30 Uhr auf der Wallerner Straße (B 134) unterwegs, berichtete der ORF.

Einen Führerschein hat der 17-Jährige noch nicht, das hinderte ihn aber nicht daran, eine Spritztour zu unternehmen. Dabei geriet er mit dem Auto aber auf die Gegenfahrbahn und fuhr auf die Leitschiene auf.

Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Mehr als 1,6 Promille

Verletzt wurde der 17-Jährige glücklicherweise nicht, er konnte sich noch selbst aus dem Wrack befreien.

Laut Polizei ergab ein Alkotest, dass er mehr als 1,6 Promille hatte. Der junge Mann wurde angezeigt.

Video: Österreich hat ein Alkoholproblem

ribbon Zusammenfassung
  • Am Sonntag baute ein erst 17-Jähriger einen heftigen Unfall im oberösterreichischen Bezirk Eferding.
  • Er war ohne Führerschein, dafür aber mit 1,6 Promille unterwegs - allerdings nicht mit seinem eigenen Auto.
  • Dabei geriet er mit dem Auto aber auf die Gegenfahrbahn und fuhr auf die Leitschiene auf.
  • Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Mehr aus Chronik