puls24.at

Altbauer bei Traktorunfall in Kärnten getötet

05. Juli 2020 · Lesedauer 2 min

In Kärnten sind am Sonntag ein Altbauer (83) getötet und ein 69-jähriger Landwirt schwer verletzt worden. Der betagte Mann war laut Landespolizeidirektion mit der Zugmaschine in Rennweg am Katschberg über eine Geländekante geraten und abgestürzt. Der Bauer in Ebenthal (Bezirk Klagenfurt-Land) wurde von seinem Fahrzeug überrollt. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Der Altbauer aus dem Bezirk Spittal/Drau hatte am Nachmittag in Rennweg am Katschberg auf einem abfallenden Feld mit einem Traktor Heuwendearbeiten durchgeführt. Dabei geriet das Fahrzeug bei einem Wendemanöver über eine Geländekante und stürzte rückwärts überschlagend rund 30 Meter über das Feld, wo das Wrack zum Stillstand kam. Der 83-Jährige wurde bei dem Unfall vom Traktor geschleudert. Verwandte hatten den Unfall gesehen und holten die Rettungskräfte, der Hubschrauber RK1 der ARA Flugrettung wurde angefordert. Für den Landwirt kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Der 69-Jährige aus Ebenthal war gegen 14.30 Uhr mit Heueinbringung beschäftigt gewesen. Er hielt seinen Traktor auf einem steilen Hang an, stieg ab und begab sich hinter das Fahrzeug. Als sich der Traktor plötzlich in Bewegung setzte, wollte der Mann auf das Fahrzeug springen, kam jedoch zu Sturz und wurde vom Hinterrad überrollt. Er wurde nach der Erstversorgung vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 11 ins Spital gebracht. Die Zugmaschine war weiter über eine Böschung gerutscht und kam erst danach schwer beschädigt zum Stillstand.

Quelle: Agenturen