puls24.at

600 Kilo Kokain in Rotterdamer Wohnungen entdeckt

14. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Drogenfahnder haben in zwei Wohnungen in Rotterdam insgesamt 600 Kilogramm Kokain entdeckt. Der Straßenverkaufswert sei auf 18 bis 24 Millionen Euro geschätzt worden, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP am Samstag. Die Ermittler hatten zuvor beobachtet, wie immer wieder Männer mit großen Taschen in den Wohnungen ein und aus gingen.

Durch die Verfolgung eines verdächtig wirkenden Autos gelangten die Fahnder zu einer dritten Wohnung, wo sie eine Frau und einen Mann beim Zählen von Bargeld ertappten, das mutmaßlich aus dem illegalen Drogenhandel stammte. Fast zwei Millionen Euro wurden beschlagnahmt. Vier Tatverdächtige wurden bei den Einsätzen in der zurückliegenden Woche festgenommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das Kokain sei inzwischen vernichtet worden.

Quelle: Agenturen