APA/APA/EVA MANHART/EVA MANHART

Wiener Kultursommer bietet mehr als 500 Live-Acts

0

Er war in den Coronajahren als Notlösung ins Leben gerufen worden, hat sich aber inzwischen als Fixpunkt in der warmen Jahreszeit etabliert: der Wiener Kultursommer. Heuer werden bei der fünften Auflage vom 27. Juni bis zum 11. August mehr als 500 Acts auf zahlreichen Pop-Up-Bühnen präsentiert. Die Veranstaltungen können bei freiem Eintritt besucht werden. Im Angebot sind einmal mehr unterschiedliche Genres wie Musik, Theater, Tanz oder zeitgenössischer Zirkus vertreten.

Bürgermeister Michael Ludwig und Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (beide SPÖ, Anm.) präsentierten am Dienstag die Eckpunkte des Programms. 3.500 Bewerbungen hat es laut dem Stadtchef gegeben. Daraus auszuwählen, sei eine "Monsteraufgabe" gewesen, verriet Ludwig. Letztendlich wurden rund 500 Acts ausgewählt.

Insgesamt sind 2.000 Künstlerinnen und Künstler mit dabei. Zu den bekannteren Namen zählen das Agnes Palmisano Trio, Mieze Medusa samt Band, das Trio Lepschi oder Yasmo und die Klangkantine. Die Aufführungen finden immer von Donnerstag bis Sonntag statt. Eröffnet wird der Kultursommer mit Konzerten der Wiener Symphoniker am 27. und 28. Juni.

Performt wird in Parkanlagen und im öffentlichen Raum. Die Bühnen wechseln regelmäßig, heuer sind etwa der Hyblerpark in Simmering, der Wilhelmsdorfer Park in Meidling und die Großfeldsiedlung in Floridsdorf neu mit dabei. Auch Programm für Kinder und Jugendliche wird es geben.

Laut Kaup-Hasler beträgt das Budget für die sommerliche Kulturschiene 4 Mio. Euro. Im Vorjahr sind rund 80.000 Menschen zu den Veranstaltungen gekommen. Großen Wert, so betonte die Stadträtin, lege man auch auf Fair-Pay. Pro Auftritt werden 530 Euro ausbezahlt. "Die Bezahlung ist für alle gleich", versicherte sie. Prominentere Künstler würden nicht mehr Geld erhalten.

(S E R V I C E - www.kultursommer.wien )

ribbon Zusammenfassung
  • Er war in den Coronajahren als Notlösung ins Leben gerufen worden, hat sich aber inzwischen als Fixpunkt in der warmen Jahreszeit etabliert: der Wiener Kultursommer. Heuer werden bei der fünften Auflage vom 27. Juni bis zum 11. August mehr als 500 Acts auf zahlreichen Pop-Up-Bühnen präsentiert. Die Veranstaltungen können bei freiem Eintritt besucht werden. Im Angebot sind einmal mehr unterschiedliche Genres wie Musik, Theater, Tanz oder zeitgenössischer Zirkus vertreten.