APA/GEORG HOCHMUTH

XXXLutz kauft Hälfte von polnischem Möbelkonzern BRW

30. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Die heimische XXXLutz-Gruppe baut ihr Polen-Geschäft aus und beteiligt sich zu 50 Prozent an der Black Red White Gruppe (BRW).

Der polnische Möbelhändler und Möbelproduzent betreibt 93 eigene Standorte, davon 79 in Polen und beschäftigt im Filialgeschäft und in der Produktion rund 7.900 Mitarbeiter. Der Anteilsübernahme müssen noch die Wettbewerbsbehörden zustimmen, teilte XXXLutz am Montag in einer Aussendung mit. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

"Strategische Partnerschaft"

Die BRW Gruppe verfügt als Möbelproduzent über 370 Vertriebspartner in Polen und exportiert die eigenen Produkte in mehr als 50 Länder weltweit. "Die XXXLutz Gruppe und die BRW Group haben sich darauf verständigt, eine strategische Partnerschaft zu schließen, um gemeinsam vor allem am polnischen Markt im Möbeleinzelhandel erfolgreich tätig zu sein", kommentierte XXXLutz-Unternehmenssprecher Thomas Saliger den Zukauf. Ziel sei es "mit internationalen Wachstumschancen langfristig zu agieren". Die BRW-Möbelproduktionsfirmen sollen unabhängig und eigenständig weitergeführt werden, auch das Management des polnischen Möbelkonzerns soll weiter im Amt bleiben.

Die XXXLutz-Gruppe mit Sitz in Wels (OÖ) ist mit über 370 Möbelhäusern in 13 Ländern vertreten und betreibt zahlreiche eigene Onlineshops. Der Jahresumsatz belief sich zuletzt auf 5,3 Mrd. Euro, damit ist der heimische Konzern einer der drei größten Möbelhändler der Welt. Zu XXXLutz gehören unter anderem auch die Marken Möbelix und Mömax.

Quelle: Redaktion / msp