APA - Austria Presse Agentur

Flughafen Wien: 71 Prozent weniger Passagiere

17. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Der Flughafen Wien Schwechat verzeichnet im Jahr 2020 nach 3 Quartalen einen Verlust von 41 Millionen Euro und einen Passagierrückgang von 71 Prozent.

Die Coronakrise belastet die Reise- und Luftfahrtindustrie schwer. Der Umsatz am Flughafen Wien Schwechat ist im dritten Quartal um 57 Prozent zurückgegangen. Das Passagieraufkommen ist mit 8,7 Mio. Fluggästen weit niedriger als im Vorjahr. 

Der Flughafen schickte 6.000 Beschäftigte in Kurzarbeit und setzte ein Sparprogramm von 220 Millionen Euro an.

In einer Aussendung fordert der Flughafen einheitliche europaweite Reisebestimmungen und Antigen-Schnelltests, um die Reisefreiheit wiederherzustellen. 

Quelle: Agenturen / Redaktion / spe