APA - Austria Presse Agentur

26 Millionen Amerikaner verloren in fünf Wochen ihren Job

23. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Die Arbeitslosenzahlen in den USA steigen weiter massiv an. In der vergangenen Woche meldeten sich 4,4 Millionen Amerikaner arbeitslos.

Washington (APA/AFP) - In den USA steigen die Arbeitslosenzahlen wegen der Coronaviruspandemie weiter massiv an. In der vergangenen Woche meldeten sich 4,4 Millionen Menschen neu arbeitslos, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mitteilte. Damit gab es binnen fünf Wochen rund 26 Millionen Arbeitslosen-Erstmeldungen.

Die wirtschaftlichen Folgen der Coronaviruspandemie sind in den USA und weltweit verheerend: Das Virus und die Maßnahmen zu dessen Eindämmung haben die Wirtschaftsaktivität in vielen Branchen weitgehend zum Erliegen kommen lassen. Zahlreiche Betriebe mussten zumindest vorübergehend schließen. Betroffen sind unter anderem Hotels, Gaststätten, der Einzelhandel und der Tourismussektor

Quelle: Agenturen / apb