APA - Austria Presse Agentur

WSG Tirol meldete ersten an Covid-19 erkrankten Profi

15. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Die WSG Tirol hat am Donnerstag den ersten an Covid-19 erkrankten Fußball-Profi im Kader gemeldet. Der betroffene Spieler sei im Zuge der regelmäßigen Corona-Tests positiv getestet worden, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Er weist keine Krankheitssymptome auf und befinde sich nun in häuslicher Quarantäne. Die übrigen Spieler sowie die Betreuer der Wattener werden sich am Freitag neuerlichen Testungen unterziehen.

Demnach stehe laut Auskunft der Tiroler auch dem Zweirunden-Spiel im ÖFB-Cup am Freitagabend (18.30 Uhr) in Wattens gegen den Floridsdorfer AC laut aktuellem Stand nichts im Weg.

Unterdessen sind nach Bekanntwerden des ersten Corona-Falls im Kader der SV Ried am Dienstag die jüngsten PCR-Tests bei den Innviertlern allesamt negativ ausgefallen. Wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag bekannt gab, ergaben die am Vortag vorgenommenen Testungen von Spielern und Betreuern der Profi-Mannschaft keinen neuen Verdachtsfall.

Der betroffene Spieler befindet sich in häuslicher Quarantäne, er zeigt leichte Symptome einer Erkrankung. Das nächste Bewerbsspiel bestreitet Ried am Sonntag in der zweiten Runde des ÖFB-Cups beim Wolfsberger AC. Die nächsten Covid-19-Tests sind für kommende Woche geplant, wie die Spielvereinigung vermeldete.

Wie Ried außerdem bekannt gab, wurde die Partnerschaft mit BWT weiter intensiviert. Das in Oberösterreich ansässige Unternehmen für Wasseraufbereitung wird verstärkt in der Arena präsent sein und dazu auch mehrere Bereiche des Stadions mit Wasserspendern ausstatten.

Quelle: Agenturen