APA/APA/GERT EGGENBERGER/GERT EGGENBERGER

Ullmann wechselt von Rapid nach Venedig

18. Jan. 2022 · Lesedauer 1 min

Fußball-Vizemeister Rapid hat den Wintertransfer von Maximilian Ullmann zum italienischen Erstligisten Venezia fixiert. Das teilte der Bundesligist am Dienstag mit. Der 25-jährige Linksverteidiger erhielt in der Lagunenstadt, wo er auf Landsmann Michael Svoboda trifft, einen Vertrag bis zum Sommer 2024.

Über die Höhe der Ablösesumme für Ullmann, dessen Kontrakt bei Rapid mit Ende der aktuellen Saison ausgelaufen wäre, gaben beide Vereine nichts bekannt. 2019 war Ullmann vom LASK zu Rapid gewechselt, für den Rekordmeister absolvierte er 103 Pflichtspiele. "Maximilian Ullmann hat vor allem in seinen ersten beiden Saisonen hervorragende Leistungen für unseren Club erbracht. Ich freue mich, dass abermals ein Spieler aus unserem Verein den Sprung in eine der Top-5-Ligen Europas schafft", so Rapid-Geschäftsführer Zoran Barisic, der die Grün-Weißen hinten links mit Jonas Auer und Martin Moormann stark aufgestellt sieht.

"Ich habe die Zeit hier sehr genossen und bin stolz, dass ich beim größten Klub Österreichs spielen durfte. Nun freue ich mich auf die neue Aufgabe in Venedig", erklärte Ullmann. In Italien befindet sich der Verteidiger mit seinem neuen Verein im Abstiegskampf. Der Aufsteiger belegt in der Serie A derzeit den 17. Tabellenplatz.

Quelle: Agenturen