APA - Austria Presse Agentur

Titelverteidiger Lakers unterliegt zum NBA-Auftakt Clippers

23. Dez 2020 · Lesedauer 2 min

NBA-Titelverteidiger Los Angeles Lakers hat am Dienstag (Ortszeit) den Auftakt der Saison in der National Basketball Association gegen Stadtrivalen Los Angeles Clippers 109:116 verloren. Davor hatten die Lakers in einer wegen der Corona-Pandemie leeren Arena ihre Meisterringe erhalten.

Nach der kürzesten Saisonpause der Geschichte fanden die favorisierten Lakers den Tritt noch nicht. Sie waren schon im ersten Viertel klar in Rückstand geraten (17:39), lagen nie vorne und nur zweimal (bei 0:0 und 75:75) stand es kurz unentschieden. Paul George, Star der Clippers, vermieste den Lakers mit 33 Punkten den Abend.

Bei den Lakers kam Superstar LeBron James auf 22 Punkte sowie je fünf Assists und Rebounds. Der Deutsche Dennis Schröder schaffte in seinem ersten Spiel für die Lakers 14 Punkte, 12 Rebounds und 8 Assists. Die zweite Lakers-Neuverpflichtung, der Spanier Marc Gasol, erwies sich mit nur einem Assist, einem Rebound, null Punkten und fünf Fouls aber als Totalausfall.

Im zweiten Spiel der "Opening Night" gelangen Kevin Durant in seinem ersten Spiel für die Brooklyn Nets 22 Punkte gegen sein früheres Team, die Golden State Warriors. Teamkollege Kyrie Irving kam auf 26 Zähler, Brooklyn siegte 125:99.

Bei den San Antonio Spurs des Wieners Jakob Pöltl nimmt Coach Gregg Popovich in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) bei den Memphis Grizzlies seine 25. Saison bei diesem Club in Angriff. Er hat sein in diesem Vierteljahrhundert jüngstes Team über, nachdem erstmals nach 23 Jahren die Play-offs verpasst worden waren. Der Altersschnitt liegt bei 25,5 Jahren, Pöltl liegt mit 25 Jahren und zwei Monaten nur knapp darunter. Die Routiniers sind LaMarcus Aldridge, DeMar DeRozan und Rudy Gay.

Mit diesem Trio haben die Spurs als einziges Team drei Spieler mit jeweils bisher mehr als 16.000 erzielten NBA-Punkten in ihren Reihen. Von ihnen wird also vieles abhängen. Die drei Vorbereitungsspiele wurden alle verloren, jeweils mit zumindest 13 Punkten Differenz. Popovich jedenfalls will zurück zum Erfolg: "Es ist Zeit für einen Wechsel in unserem Spiel, wir müssen es mehr fordern und vorwärtsgehen." Erwartet wird eine ambitionierte Verteidigung und ein schnelles Umschalten nach vorne.

NBA-Ergebnisse vom Dienstag: Brooklyn Nets - Golden State Warriors 125:99, Los Angeles Lakers (TV) - Los Angeles Clippers 109:116.

Quelle: Agenturen