Keine schweren Verletzungen bei Haller nach Crash

05. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Radprofi Marco Haller hat bei seinem Crash mit einem Begleitmotorrad auf der ersten Etappe der Tour of Britain am Sonntag keine schweren Verletzungen erlitten. "Zum Glück keine ernsten Verletzungen. Nur einige Prellungen und Schürfwunden - glücklicherweise keine Brüche. Ein paar Tage Ruhe können das hoffentlich beheben", schrieb der 31-jährige Bora-Profi am Montag auf Instagram.

Tags zuvor hatte ein Sicherheits-Motorrad den Kärntner nach etwa sieben Kilometern von hinten getroffen. Haller feierte für sein neues Team heuer zwei Siege, vor zwei Wochen gewann er das Eintagesrennen Cyclassics in Hamburg.

Quelle: Agenturen