KAC-Zwillinge Manuel und Stefan Geier beenden Karriere

27. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

Nach Urgestein Martin Schumnig, der nach 15 Jahren keine Vertragsverlängerung erhalten hat, verabschieden sich zwei weitere Langzeit-Rotjacken vom Rekordmeister KAC. Manuel und Stefan Geier beenden nach 14 Saisonen in Klagenfurt mit 34 Jahren ihre aktiven Laufbahnen.

Die Zwillingsbrüder haben fast ihre gesamte Profikarriere beim KAC verbracht. Die Bilanz kann sich mit 1.593 Einsätzen sowie vier Titeln (2009, 2013, 2019, 2021) sehen lassen.

Knapp 100 Einsätze für Rot-Weiß-Rot 

Manuel Geier für das ÖEHV-Nationalteam insgesamt 55 Länderspiele, davon vier Mal bei Weltmeisterschaften. Sein Bruder Stefan kam auf 39 Länderspieleinsätze und drei WM-Teilnahmen. "Wir hatten 14 wunderbare Jahre in Klagenfurt und sind enorm dankbar dafür, dass wir unsere gesamte Profilaufbahn hier verbringen konnten. Bei einem tollen Club, bei dem man immer die Chance hat, Erfolge einzufahren, und in einer Stadt, die im wahrsten Sinne des Wortes eishockey-verrückt ist", kommentierte Manuel Geier das in Form eines Spezialinterviews bei #Rotjacken-TV verkündete Karriereende.

Maximilian PatakQuelle: Agenturen / mpa