APA/APA/ROBERT JAEGER/ROBERT JAEGER

Wanderer stürzte in Vorarlberg 70 Meter in den Tod ab

16. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein 55-jähriger Wanderer ist am Montag bei einer Tour im Vorarlberger Silvrettagebiet tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei rutschte der Mann vermutlich auf einem Grasband aus und stürzte 70 bis 80 Meter über felsdurchsetztes Gelände ab. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Der 55-Jährige war alleine unterwegs, zunächst ging er vom Bieltal auf den Radsattel (2.650 Meter), von dort weiter auf den "Piz 6R" (2.701 Meter). Zu Sturz kam der Mann schließlich beim Abstieg über wegloses Gelände in Richtung Wiesbadener Hütte (2.443 Meter).

Quelle: Agenturen